Bewertung
(2) Ø2,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.06.2012
gespeichert: 33 (0)*
gedruckt: 476 (5)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.02.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Schweineschnitzel
Ei(er)
 n. B. Semmelbrösel oder Paniermehl
1/2 Becher Sahne
1 Dose Mais
1 EL Crème fraîche
4 Scheibe/n Ananas aus der Dose, ungezuckert
Paprikaschote(n), grüne und gelbe
2 TL Pfefferkörner, grün
1 Prise(n) Salz (große Prise)
 etwas Pfeffer
 etwas Paprikapulver
1 EL Currypulver
4 Tasse/n Basmati
 etwas Öl (Sonnenblumenöl)
 etwas Margarine
 evtl. Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schneiden Sie die Paprikaschoten ind mittelgroße Streifen und geben Sie die in einen großen Topf, in dem Sie Sonnenblumenöl erhitzt haben. Zu den Paprikaschoten geben Sie eine dicke Prise Salz und etwas Pfeffer (wer es schärfer mag, kann stärker pfeffern). Ca 5 min. anbraten. Dann geben Sie eine gute Menge Currypulver hinzu, aber noch nicht zu viel - der Rest wird erst später hinzugefügt.

Lassen Sie den Mais in einem Sieb abtropfen. Schneiden Sie die Ananas in mundgerechte Stücke. Den Saft nicht entsorgen, er wird noch benötigt.

Wenn die Paprikaschoten ca 5 min. gegart sind, geben Sie die Ananas, den Mais und die grünen Pfefferkörner hinzu. Jetzt würzen Sie noch mal mit Curry nach und geben auch etwas Paprikapulver hinzu. Lassen Sie alles noch mal 4 - 5 min. unter öfteren Umrühren leicht andünsten.

Geben Sie nach dieser Zeit einen Schuss von dem Ananassaft hinzu und lassen es noch mal 3 min. leicht köcheln. Jetzt geben Sie einen halben bis ganzen Becher Sahne hinzu (je nach Geschmack). Die Soße mit Salz, Pfeffer und Curry noch mal abschmecken. Wenn erforderlich, etwas Wasser hinzugeben.

Die Schnitzel werden wie gewohnt mit Salz und Pfeffer gewürzt, durch das Ei gezogen und mit Semmelbröseln oder Paniermehl paniert. Ein kleiner Tipp: Geben Sie zum Ei einen Schuss Sahne hinzu und verwenden sie kein Mehl beim Panieren. Ich paniere immer ohne Mehl, wer darauf nicht verzichten will, kann es natürlich auch verwenden.

Die panierten Schnitzel in einer Pfanne mit Margarine braten. Auch hier ein kleiner Tipp: Legen Sie, wenn die Schnitzel in der Pfanne liegen, auf die rohe Seite etwas Margarine, so werden die Schnitzel, wenn sie sie umdrehen auf dieser Stelle schön cross.

Nehmen Sie einen mittelgroßen Topf, füllen Sie ihn mit Wasser und geben Sie eine große Prise Salz hinein. Wenn das Wasser kocht, den Reis für 4 Personen hinzugeben. Schätzungsweise 1 Teetasse pro Portion.

Beim Servieren die Soße am Besten nicht nur über den Reis, sondern auch übers Schnitzel geben.