Apfelstreuselkuchen nach Omas Rezept


Rezept speichern  Speichern

Blechkuchen super saftig und super einfach

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 01.06.2012 395 kcal



Zutaten

für
100 g Rosinen
4 cl Rum
1 ½ kg Äpfel
1 TL Zimtpulver
400 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
½ Flasche Rumaroma
350 g Butter
700 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Fett für das Blech
Mehl für das Blech
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die Rosinen in eine Schüssel geben und mit Rum beträufeln. Die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden, mit Zimt bestäuben und mit den Rosinen mischen. Ein Backblech fetten und bemehlen.

Zucker, Vanillezucker, Salz, Rumaroma und Butter mischen, das mit Backpulver vermischte Mehl unterrühren und zu Streuseln verarbeiten. 2/3 des Streuselteiges auf dem Backblech verteilen und andrücken, dabei die Ränder etwas hochziehen. Nun die Apfel-Rosinenmasse auf den Teig streuen. Die restlichen Streusel darüber verteilen.

Bei 190°C ca. 50 Minuten (Ober-/Unterhitze) backen, je nach Backofen dauert es auch mal länger. Die Stäbchenprobe ist nicht schlecht. Abkühlen lassen und mit Puderzucker etwas bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Backbärlein

Dankeschön für deinen Komment!! Ich freu mich immer über eine Anregung oder eine Verbesserung!!! Ich probier das auch mal aus!!!

12.10.2012 21:28
Antworten
Leckermäuler3

Ich habe es gschafft den Kuchen zu backen und der war richtig lecker. Eine kleine Zutat habe ich jedoch geändert. Anstatt die Rosinen mit 4 cl Rum zu beträufeln habe ich sie mit Apfelsaft beträufelt. Der Kuchen wird nun bestimmt öfters bei uns auf dem Tisch stehen zum Kaffeetrinken. Danke.

11.10.2012 06:26
Antworten