Dips
Frühling
gebunden
gekocht
Saucen
Suppe
Vegetarisch
Vollwert
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ach du grüne Neune!

Neunkräutersuppe mit Neunkräuterquark

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 30.05.2012



Zutaten

für
1 Bund Kräuter, 9 verschiedene Sorten, gemischt
2 EL Butter
3 EL Mehl, Vollkorn
1 ½ Liter Gemüsebrühe (Bio)
Salz und Pfeffer
1 Bund Staudensellerie
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 EL Crème fraîche
200 g Quark (40 % Fett)
500 g Magerquark
3 EL Olivenöl, kalt gepresst
2 Knoblauchzehe(n), klein gehackt
1 Baguette(s), Vollkorn
evtl. Sauerrahm

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Für die grüne Neune eignen sich z. B. folgende Kräuter: Taubnessel, Brennnessel, Schnittlauch, Bärlauch, Wegwarte, Sauerampfer, Gänseblümchen, Lauch, Giersch, Löwenzahn, Heilziest, Sauerklee, Wiesenschaumkraut, Gundelrebe, Rauke, Brunnenkresse.

Wer keinen eigenen Garten hat, kann auch folgende frische Kräuter aus dem Geschäft nehmen: Rosmarin, Petersilie, Oregano, Thymian, Dill, Kresse, Schnittlauch, Melisse, Minze.

Neun Kräuter fein hacken. Eine Hälfte für den Kräuterquark beiseite stellen. Den Staudensellerie und die Frühlingszwiebeln klein schneiden und in einem großen Topf mit ca. 2 EL Bio-Gemüsebrühe aufkochen.

Aus Butter, Mehl und etwas Gemüsebrühe wird eine Mehlschwitze hergestellt. Nach und nach wird die Gemüsebrühe zur Mehlschwitze hinzugeben und mit einem Schneebesen verrührt. Nach Geschmack salzen und pfeffern und alles einmal aufkochen lassen.

Die Kräuter hinzufügen, nicht mehr kochen lassen. Verfeinert werden kann die Suppe durch Zugabe von Sauerrahm, der beim Anrichten als weißer Fleck, „ein Rest des Winters“, zum Schluss auf die Suppe gegeben wird. Darauf fein geschnittene Kresse geben und/oder mit Gänseblümchen verzieren. Mit Neunkräuterquark bestrichenes Vollkornbaguette dazu reichen.

Dafür den Quark mit dem Knoblauch, den Kräutern und dem Olivenöl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kräuterjule

Hallo, ich habe noch nie gelesen, dass an die Neun-Kräuter-Suppe Quark kommt. Von der Tradition her ist Sahne und Milch nicht üblich. Aber vielleicht schmeckt es trotzdem? VG Kräuterjule

03.04.2015 00:53
Antworten