Karottensalat mit Ingwer und Koriander


Rezept speichern  Speichern

asiatische Salatbeilage

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 20.06.2004



Zutaten

für
2 Tasse/n Karotte(n), geraspelte, (ca. 5-6 mittelgroße)
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt + fein gehackt
Ingwer, fein gehackt, 3 cm
½ TL Zucker, braun
1 TL Fischsauce
1 Zitrone(n), den Saft, zum Abschmecken
1 Bund Koriandergrün, grob gehackt
2 EL Erdnüsse, gehackte, geröstete (oder was so da ist an Nüssen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Zutaten mischen, zum Schluss Koriander und Erdnüsse unterheben und 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen!
In diesem Rezept lässt sich Koriander mit frischer Petersilie austauschen (Aufregender wird es mit Koriander)

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nasutra

Ich könnte mich in diesen Salat reinlegen. Einfach köstlich! 🏵️

17.03.2021 18:35
Antworten
cb2013

Hat sehr gut geschmeckt 😋 ich würde den Ingwer aber reiben.

25.03.2019 20:40
Antworten
Klaumix

Hy Sehr Lecker, auch ohne Erdnüsse. Danke MfG Klaumix

31.12.2018 10:30
Antworten
hexedeluxe1977

Super, jetzt schon mehrfach gemacht und immer wieder gut, bei diesem Salat passt einfach alles.

15.04.2016 21:56
Antworten
Roast_Beef

Mannomann, da mußte ich erst noch registrieren um mein juhu dazu geben zu können. Nur zwei Anmerkungen: asiatisch genauer ist Limone, Zitronen gibts da sogut wie garnicht. Was den Geschmack noch ein bißchen abrundet sind ein paar Tropfen Sesamöl. Und noch etwas, ist natürlich Geschmackssache: im Asiashop Erdnüsse ungesalzen mit brauner Haut kaufen, dann in einer Pfanne mit 1 tropfen Sonnenblumenöl rösten und zum Schluß mit feinem Salz bestreuen. Fertig sind sie, wenn sie "Tönchen " geben, sprich aufplatzen.

08.12.2015 19:44
Antworten
PurpurSchnecke

Hi barossa, dein Tipp an der Fischsauce nicht zu riechen ist Gold wert ;-). Abgeschmeckt habe ich nicht nur mit Zitronen, sondern auch mit Orangensaft, ein klein bisschen Sojasauce musste auch noch ran. Dazu gab es dein "scharfes Honighuhn" und Kartoffelspalten aus dem Ofen. Dank für das schöne Rezept ! Liebe Grüsse PurpurSchnecke

08.03.2010 13:20
Antworten
julaa

MHJAMI !!! Bis auf den Ingwer hab ich es genauso gemacht!!Super ,mein Möhrensalat war sonst immer so ohne Pfiff,aber nun !Seehhhhrrr lecker !Tausend Dank barossa ;O)

10.11.2009 22:35
Antworten
barossa

reduzieren ja, ersetzen eher nicht, und auf gar keinen fall vorher an der Flasche riechen : ) wenns denn unbedingt sein muss ein bischen Salz cu barossa

07.01.2008 02:38
Antworten
B-B-Q

hi guys gab's heute Abend: statt Fischsauce habe ich ein wenig Worcestershire Sauce und Weissen Balsamico genommen und bei den Nüssen hatte ich nur Macadamia. hat allen recht gut geschmeckt, auch den beiden teenagern.... nicht für jeden Tag, aber als "exotische" Abwechslung in den Kochbüchern gespeichert c u Mike

06.01.2008 17:58
Antworten
B-B-Q

hi barossa wodurch würdest Du denn die Fischsauce ersetzen?? schmeckt uns leider gar nicht danke und c u Mike

04.01.2008 22:45
Antworten