Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Party
Resteverwertung
Rind
Schmoren
Schwein
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kohlrouladen aus Rosenkohl

auch für die Party

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 30.05.2012



Zutaten

für
500 g Rosenkohl
200 g Hackfleisch, gemischt
½ Brötchen
Wasser zum Einweichen
1 Ei(er)
100 g Speck, durchwachsen
½ Chilischote(n)
etwas Senf
Majoran
Paprikapulver
Salz und Pfeffer
etwas Sahne
etwas Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
1 Schuss Weißwein (ca. 50 ml)
1 kleine Zwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Rosenkohl kurz blanchieren, beiseite stellen. Das Fleisch (ohne den Speck), eingeweichtes Brötchen und Gewürze (Zwiebel und Chilischote klein gewürfelt und leicht angeschwitzt) und das Ei vermischen.

Nun kann man die Fleischmasse auf die abgelösten Kohlblätter geben und dann noch mit weiteren Kohlblättern (immer Rosenkohl) umwickeln. Oder das „Herz“ des Rosenkohls (im Ganzen) entfernen (dazu die Blätter vorsichtig auseinander drücken) und sozusagen gegen die Fleischmasse austauschen (meine bevorzugte Methode). Evtl. mit einem Küchengarn zusammenbinden.

In einer Pfanne anbraten, sodass sie leicht Farbe bekommen. Dabei auch einige Speckwürfel dazugeben. Wenn diese etwas Farbe angenommen haben, mit einem Schuss Weißwein ablöschen und 5 - 8 Min. ziehen lassen.

Dann die Rouladen herausnehmen, die Soße mit Sahne, Salz und Pfeffer abschmecken und evtl. binden. Als Beilage empfehle ich Salzkartoffeln, Baguette, Gnocchi ...

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Carco

Hola, ich freue mich natürlich: Erstens, dass du das Rezept nach-gekocht hast, zweitens, dass es gut angekommen ist und drittens besonders auf die Bilder. Saludos y un besito, Carco

11.12.2012 12:03
Antworten
Flöz-Sonnenschein

Hola Carco, entgegen anderer Meinung fand ich es nicht so schwer die Rosenkohlrouladen herzustellen. Witzige Idee die gut angekommen ist..... Danke für dieses Rezept! Fotos sind gemacht. Fröhliche Grüsse Flöz-Sonnenschein

09.12.2012 16:27
Antworten
Carco

Hola Marga0610 jepp, man kann. Ich hab in den letzten 4,5 Monaten der Wartezeit (zur Freischaltung) noch etwas probiert. Mit einem Ausstecher (für Äpfel & Co) lässt sich auch wunderbar, mit etwas Übung, der Platz für die Füllmasse schaffen. Man darf nur nicht bis zum anderen Ende durchstechen, nur bis etwa 2/3 und dann mit einem Messer des Rest "rauspulen". . Saludos, Carco

01.06.2012 12:29
Antworten
Marga0610

Hallo, bist du sicher, dass du Rosenkohl genommen hast? Diese kleinen Miniblätter? Und die kann man wirklich zu Rouladen füllen? LG Marga

01.06.2012 10:40
Antworten