Vegetarisch
Beilage
Diabetiker
Dünsten
Festlich
Frühling
Gemüse
Saucen
Schnell
einfach
kalorienarm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gedämpfter Spargel mit Orangen-Vanille Sud

sehr gute Beilage zu kurzgebratenem Geflügel

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.05.2012



Zutaten

für
2 kg Spargel
1 Orange(n)
1 Zitrone(n)
3 Stängel Estragon
Salz und Pfeffer
Zucker
250 ml Orangensaft
250 ml Geflügelfond
1 Vanilleschote(n)
1 TL Speisestärke
30 g Butter, kalt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Spargel schälen und in den Garkorb eines Dämpfers legen.
Orange und Zitrone in dünne Scheiben schneiden und mit dem Estragon auf den Spargel legen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Vanillestange ausschaben und die ausgekratzte Schote ebenfalls auf den Spargel legen. Orangensaft und Geflügelfond unten in den Dämpfer geben und mit dem ausgekratzten Vanillemark vermischen. Orangensud auf ca. 80°C erhitzen und dann den Spargel ca. 15 Minuten garen.

Danach den Orangensud etwas einkochen lassen und mit der angerührten Speisestärke etwas binden. Nach und nach die kalte Butter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spargelstangen aus dem Garkorb heben und mit der Orangen-Vanille-Butter servieren. Dazu passt sehr gut kurz gebratene Hähnchenbrust oder Putenschnitzel.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garten-gerd

Hallo, Monika ! Mit deinem Rezept habe ich für mich die diesjährige Spargelsaison eröffnet und bin auch nicht enttäuscht worden. Dieses feine Sößchen hat sehr gut zum Gemüse geschmeckt. Dazu gab´s wie von dir empfohlen gebratenes Hähnchenbrustfilet, außerdem neue Kartoffeln. War wirklich sehr lecker ! Ein Foto dazu ist auch bereits unterwegs. Vielen Dank für´s Rezept und liebe Grüße, Gerd

20.04.2016 21:48
Antworten
Monika

Bitte die Scheiben von der Orange und Zitrone nicht zu dick schneiden und nicht zu dicht auf den Spargel legen, da sich sonst die Garzeit verlängert. Ich lasse manchmal auch die Zitrusfrüchte weg und lege den Estragon mit in den Sud. LG Monika

06.05.2015 13:22
Antworten