Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Italien
Europa
Auflauf
Schwein
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Gefüllte Conchiglioni in Tomatensoße

etwas aufwändig, aber sehr lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

70 Min. normal 30.05.2012



Zutaten

für

Für die Sauce: (Tomatensoße)

2 m.-große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 Stange/n Staudensellerie, alternativ ein Stück Sellerieknolle
1 m.-große Möhre(n)
1 gr. Dose/n Tomate(n), ca. 800 g, oder 1 kg frische Tomaten
2 Zweig/e Kräuter, (Oregano, evtl. Thymian und Petersilie) oder 1/2 TL getr. ital. Kräuter
1 TL Zucker
½ Zimtstange(n), oder 1 gute Prise Zimtpulver
1 Glas Weißwein
2 EL Balsamico
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
etwas Brühe, instant
1 EL Basilikum, frisches, gehackt

Für die Sauce: (Bechamelsoße)

50 g Butter
50 g Mehl
500 ml Milch, evtl. auch mehr
etwas Salz
Pfeffer, weißer
etwas Muskat, frisch gerieben

Für die Füllung:

300 g Hackfleisch, nach Belieben
300 g Champignons, frische
1 m.-große Zwiebel(n), fein gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
1 EL Basilikum, frisches, gehackt
2 EL Parmesan, frisch gerieben
2 m.-große Ei(er)
25 g Butter
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Außerdem:

24 Nudeln, (Conchiglioni-Riesenmuschelnudeln)
etwas Butter, für die Form
3 EL Parmesan, frisch gerieben, oder Käse nach Wahl
40 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Für die Tomatensauce die Gemüsesorten putzen. Vom Staudensellerie die Fäden ziehen, in ca. 1 cm breite Stücke schneiden, Möhren putzen und ebenfalls grob würfeln. Frische Tomaten häuten und vom Stielansatz befreien, grob würfeln. In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen, erst die Zwiebel und den Knoblauch andünsten, das restliche Gemüse und die Kräuter zufügen und etwas angehen lassen. Anschließend mit Weißwein und dem Essig ablöschen. Jetzt die Tomaten mit dem Saft hinzufügen, ganze Tomaten vorher etwas zerkleinern. Eine halbe Stange oder eine gute Prise Zimt, 1/2 TL Salz, etwas Pfeffer und einen Teelöffel Zucker dazugeben, bei süßem Wein den Zucker eventuell weglassen. Die Soße bei geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme sanft köcheln lassen. Je länger, je besser, aber mindestens 45 Minuten. Die Zimtstange herausnehmen und die Soße mit dem Zauberstab pürieren. Zum Schluss das gehackte Basilikum zufügen. Nochmals mit Salz, Pfeffer und etwas Instantbrühe abschmecken.

Während die Tomatensoße kocht, bereitet man die Bechamelsoße und die Füllung zu.

Für die Bechamelsoße die Butter in einem Topf schmelzen lassen, das Mehl einrühren und goldgelb anschwitzen. Die Milch erwärmen. Von der Flamme nehmen und nach und nach etwa 2/3 der Milch mit einem Schneebesen einrühren. Aufkochen lassen und mit der restlichen Milch nur soweit verdünnen, bis eine sehr dickflüssige Soße entsteht. Die Soße mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken und etwa 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren. Von der Flamme nehmen und ca. 20 Min. ausquellen lassen, eventuell nochmals verdünnen.

Für die Füllung die Pilze putzen und recht grob hacken. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Pilze, Zwiebel und Knoblauch in die heiße Pfanne geben und etwas andünsten, Hack zugeben und mit einer Gabel klein drücken (wie für Bolognese), salzen, pfeffern und anbraten. Die Masse etwas abkühlen lassen. Dann die restlichen Zutaten und ca. 8 EL Bechamelsauce dazugeben und gründlich vermengen. Mit Salz und Pfeffer eventuell nachwürzen und noch mal abschmecken.

Eine große Auflaufform ausbuttern und die fertige Tomatensoße einfüllen. Jetzt die Nudeln mit der Masse reichlich füllen und relativ dicht nebeneinander in die Soße setzen. Die restliche Bechamelsoße darüber verteilen, mit dem Käse bestreuen und Butterflöckchen darauf verteilen. Bevorzugen Sie anderen Käse wie z. B. Emmentaler, kann man die Butter weglassen. Die Form mit Alufolie verschließen und im vorgeheizten Ofen bei 225 Grad 25 Minuten backen (Umluft 200 Grad). Dann die Folie entfernen, Hitze erhöhen und ca. 10 weitere Minuten überbacken, ggf. mit Grill, bis die Oberfläche schon goldbraun ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

campe2909

Also das ist schon relativ aufwendig in der Zubereitung, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Wir hatten richtig große Muschelnudeln, diese nicht vorgekocht, dann gefüllt vollständig in die Tomatensoße gedrückt. Das ganze fast 1h gebacken, die Pasta war genau al dente. Es hat uns sehr gut geschmeckt, danke für das schöne Rezept!

05.04.2020 19:50
Antworten
Paddingtone

Hallo Thea, Ich würde die Nudeln nicht vorkochen da sie sonst zu lapprig sind zum füllen und leicht zerreißen. Lieber ungekocht füllen und etwas in die Soße drücken damit sie genügend Flüssigkeit zum Garen haben.

15.03.2019 08:07
Antworten
finkiwinkie

Man könnte die Conchiglioni auch vorkochen, dann zerbrechen sie nicht beim füllen. Dann verringert sich die Backzeit natürlich dementsprechend. Aber ob dann die Soße die gewünschte Konsistenz bekommt ist fraglich.

08.01.2019 19:01
Antworten
Thea_J_W

Ich hab nirgendwo welche bekommen. Lidl, Real, rewe, Fehlanzeige. Hab sie durch Zufall im billig Großmarkt bekommen...

08.01.2019 19:23
Antworten
Thea_J_W

Die Nudeln sind mir ja eben beim Vorkochen zerbrochen.. Ganz merkwürdig..

08.01.2019 19:24
Antworten
dorette1com

Auch ich war mit dem Zimt etwas skeptisch und habe ihn weg gelassen, beim nächsten Mal werde ich es aber mal mit Zimt versuchen. Ein tolles Rezept, der Aufwand lohnt sich. Foto folgt! LG Dorette

23.02.2015 12:57
Antworten
Munzi86

absolut nur zu empfehlen :) Mit dem Zimt in der Soße war ich anfangs sehr skeptisch- doch nun muss ich sagen, absolut nur lecker

14.12.2014 20:19
Antworten
leja2000

Gestern habe ich das Rezept ausprobiert und muß sagen *****! Es hat der kompletten Familie super geschmeckt und keiner hat gemeckert :-). Eine kleine Abwandlung gab es bei der Füllung: bei uns gab es eine vegetarische Füllung mit Spinat, Ricotta, Parmesan und Ei. Das gab es bestimmt nicht das letzte mal!!!

30.07.2013 19:43
Antworten
finkiwinkie

Vielen Dank für das positive Feedback! Freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Und die Abwandlung mit der vegetarischen Füllung kann man natürlich auch machen, kennt man ja von Lasagne. LG Frank

30.07.2013 20:13
Antworten
finkiwinkie

Kleiner Nachtrag zum Rezept. Nachdem ich es gerade mal wieder für Freunde gekocht habe, musste ich feststellen, dass die Nudeln noch relativ fest waren. Sicherlich ist es auch von der Nudelsorte abhängig. Als Empfehlung: Garpunkt der Teigwaren überprüfen, ggf. etwas länger abgedeckt backen.

24.06.2012 12:00
Antworten