Spargellasagne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.05.2012 483 kcal



Zutaten

für
1 kg Spargel, roh, geschält
6 Lasagneplatte(n), nicht vorkochen
150 g Schinken, kleinwürfelig geschnitten
150 g Gouda oder Emmentaler, geriebener

Für die Sauce:

50 g Margarine
50 g Mehl
600 ml Wasser
⅛ Liter Sauerrahm
etwas Basilikum, frisch oder getrocknet
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Muskat
etwas Suppengewürz
Margarine

Nährwerte pro Portion

kcal
483
Eiweiß
23,42 g
Fett
34,74 g
Kohlenhydr.
19,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Für die Bechamelsoße 50 g Margarine zergehen lassen. 50 g Mehl einrühren, kurz mitrösten und mit 600 ml Wasser und 0,125 l Sauerrahm aufgießen und unter ständigem Rühren einmal aufkochen lassen. Mit Basilikum, Salz, Pfeffer, Muskat und Suppenwürze abschmecken.

Eine Auflaufform (ca. 18 cm x 26 cm) mit Margarine bestreichen und mit einigen Lasagneplatten auslegen. Mit etwas Bechamelsoße bedecken, Hälfte geschälten Spargel darauf legen. Je die Hälfte vom kleinwürfelig geschnittenen Schinken und geriebenen Käse darüber verteilen und mit Lasagneplatten abdecken. Nochmals etwas Bechamelsoße darüber und mit Spargel, Schinken und Käse beenden. Den Rest der Soße obenauf verteilen und mit dem übrig gebliebenem geriebenem Käse bestreuen.

Im heißen Backrohr bei 200 °C auf mittlerer Schiene für ca. 45 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gewürzlisl

Hallo Erlenbach! Danke fürs Ausprobieren und es freut mich, dass dir die Lasagne gut geschmeckt hat. Danke auch für die Sternchen;-) Liebe Grüße, Gewürzlisl

12.06.2016 11:00
Antworten
Erlenbach

Lecker! Mit 6 Lasagneplatten bin ich allerdings nicht ausgekommen, ich brauchte die doppelte Menge.

18.04.2016 18:15
Antworten
Gewürzlisl

Hallo 242A1! Es freut mich sehr, dass das Rezept dir und deinen Lieben so gut schmeckt hat. Mit dem Liebstöckel hast du genau das richtige getroffen, es heißt nicht umsonst Maggikraut. Vielen Dank für den netten Kommentar und deine gute Bewertung ! L.G. Gewürzlisl

09.06.2013 21:29
Antworten
242A1

Aaaaalso: Habe auch über Suppengewürz gerätselt und mich dann für Liebstöckel entschieden...., finde das passt. Ansonsten habe ich das Rezept "nach Vorschrift" gekocht, nur statt Wasser Gemüsebrühe genommen. Fazit: Einer 4er Portion wurde von 3 Personen komplett aufgegessen, darunter ein Kind, das (noch) keinen Spargel isst...... Denke, das reicht als Bewertung.

09.06.2013 11:38
Antworten
Gewürzlisl

Hallo Neri, tu deiner Fantasie beim Würzen des Gerichts keinen Zwang an. Ein jeder hat seinen eigenen Geschmack ;-)) L.G. Gewürzlisl

29.05.2012 21:04
Antworten
neriZ.

Hallo Gewürzlisl, ähm, das Maggidingens werde ich alldings ersetzen. Bericht folgt. LG Neri

29.05.2012 20:22
Antworten
Gewürzlisl

Hallo Neri, danke für dein Interesse für mein Rezept. Zu Frage 1, der Schinken ist gekocht, nun zur Frage 2, Suppenwürze gibt es in Würfelform oder in Streudosen ( z.B. von den Firmen Maggi, Knorr,..). Ich hab einen 1/2 Würfel davon genommen und in etwas heißem Wasser aufgelöst, du kannst auch zum Abschluss noch einige Margarineflöckchen über das Ganze geben. Nun wünsch ich Gutes gelingen L.G. Gewürzlisl

29.05.2012 20:06
Antworten
neriZ.

Hallo, das Rezept klingt lecker. Bevor ist es nachkoche, hätte ich noch zwei Fragen: 1. Schinken roh oder gekocht? 2. bitte was ist "Suppengewürz" VG Neri

29.05.2012 18:50
Antworten