Bewertung
(2) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.05.2012
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 157 (1)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
603 Beiträge (ø0,1/Tag)

Zutaten

1000 g Schweineschnitzel
15 g Salz
2 1/2 g Pfeffer, weiß, gemahlen
3/4 g Muskat
1/4 g Koriander
0,1 g Piment
1 g Knoblauchgranulat oder Knoblauchpulver (bei Bedarf)
100 g Schweineschmalz
250 g Brösel, aus Kümmelschwarzbrot
2 EL Senf, mittelscharf
100 ml Kondensmilch, 7,5%
2 große Ei(er)
 etwas Mehl, zum Wenden
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch in fünf gleichdicke Scheiben schneiden.
Salz, Pfeffer, Muskat, Koriander, Piment und wer mag das Knoblauchgranulat sehr gut mischen. Am besten mit einem Blender.
Das Fleisch klopfen (ja klopfen) und die Gewürzmischung gut einmassieren. Mit dem mittelscharfen Senf sehr dünn bestreichen.
In Mehl wenden.
Aus der Kondensmilch und den Eiern eine homogene Masse herstellen. Die Schnitzel in dieser Milch-Eiermischung wenden und dann in eine Schüssel mit der Schwarzbrotpanade geben, wenden und etwas andrücken.
Das Schweineschmalz erhitzen und je 2 Schnitzel darin goldbraun braten/frittieren.

Dazu reicht man Bratkartoffeln und frischen grünen Salat, der mit einem halben Teelöffel Zucker aufgepeppt wird. Nicht in ein Essig/Öl-Dressing geben.

Anmerkung:
Das Original wird mit Kalbfleisch gemacht. Dabei die Gewürze etwas reduzieren.
Die Brösel stellt man aus trockenem Brot her.

Das Briganten-Schnitzel ist kein Fast-Food. Für besondere Tage, bei Gartenfesten auch mit Kartoffel-Gurkensalat ein Highlight. Das bisschen mehr Arbeit lohnt sich!!