Fish 'n' Chips with Beer Batter


Rezept speichern  Speichern

Frittierter Fisch im Bierteig und Pommes frites

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.05.2012 734 kcal



Zutaten

für
480 g Mehl
3 TL Backpulver
½ TL Salz
180 ml Bier
180 ml Wasser, kalt
Olivenöl, zum Frittieren
750 g Kartoffel(n), geschält und in dicke Pommes geschnitten
4 Fischfilet(s) (Kabeljau), à ca. 160 g

Nährwerte pro Portion

kcal
734
Eiweiß
42,16 g
Fett
9,77 g
Kohlenhydr.
111,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Mehl, Backpulver und Salz in eine große Schüssel sieben. In der Mitte in einer Kuhle nach und nach das Bier und das kalte Wasser zufügen. Zu einem gleichmäßigen Teig verquirlen. Abdecken und 20 Minuten stehen lassen.

Einen tiefen Topf zu einem Drittel mit Öl füllen. Das Öl auf 160 Grad erwärmen (oder bis ein Brotwürfel darin innerhalb von 30 bis 35 Sekunden bräunt). Die Kartoffeln in zwei oder mehr Schüben hinzufügen und frittieren, bis sie weich sind, aber noch eine blasse Farbe haben. Anschließend auf Papiertüchern abtropfen lassen.

Das selbe Öl auf 180 Grad erwärmen (oder bis ein Brotwürfel darin innerhalb von 15 Sekunden bräunt). Jedes Fischfilet längs halbieren und mit Papiertüchern trocken tupfen. Den Fisch in den Teig tunken und den Überschuss locker abschütteln. 3 bis 4 Minuten, abhängig von der Dicke oder bis er knusprig, gold und gar ist, frittieren. Anschließend auf Papiertüchern abtropfen lassen.

Das Öl wieder auf 180 Grad erwärmen und die Kartoffeln/Pommes darin 1 bis 2 Minuten, oder bis die Chips knusprig und golden sind, frittieren. Auf Papiertüchern abtropfen lassen und zusammen mit dem Fisch servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

manoi88

die massangaben für die panade sind unter aller sau..... das wird keine panade sondern ein harter teig *grrrrrrrrrrrrrrrrrr*

28.10.2015 12:12
Antworten
AussieInchen

Hallo Hans, das freut mich, dass Dir das Rezept gut gefallen hat und so gut gelungen ist. Klasse Foto!! LG Ines

10.10.2012 08:30
Antworten
Opakochtgut

Hallo AussieInchen, Fast genauso habe ich den Fisch zubereitet. Ich habe noch, bevor ich den Fisch durch die Panade gezogen habe mit Salz, Pfeffer und einen Spritzer Zitrone gewürzt. Dazu gab es nach deinem Rezept selbst gemachte Fritten, natürlich vorfrittiert bei 150°C, fertig frittiert bei 160°C. Echt lecker, danke fürs Rezept. Ich habe einige Bilder hochgeladen. LG. Hans

01.09.2012 17:25
Antworten