Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllter Blumenkohl

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.05.2012



Zutaten

für
1 Blumenkohl
Salz
1 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Tomatenmark
1 Ei(er)
3 EL Petersilie, gehackt
Pfeffer
500 g Hackfleisch, vom Rind oder gemischt
1 Bund Kerbel
3 Eigelb
1 EL Zitronensaft
4 TL Senf
75 g Joghurt (Sahne-)
175 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Blumenkohl putzen, dabei den Strunk so weit wie möglich herausschneiden. Den Blumenkohl in kochendes Salzwasser geben und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Danach in kaltem Wasser abkühlen lassen.
Zwiebeln würfeln. Mit Tomatenmark, Ei, Petersilie, Salz, Pfeffer und Hackfleisch verkneten.
Blumenkohl abtropfen lassen. Die Hälfte der Hackmasse von der Unterseite her in die Blumenkohlröschen drücken.
Restliches Hack auf ein großes Stück Alufolie geben, Blumenkohl mit der Unterseite darauf setzen und die Folie locker darüber verschließen. Auf ein Blech im auf 180°C vorgeheizten Backofen setzen und auf der zweiten Schiene von unten 1 Stunde garen. Am besten ohne Umluft.

In der Zwischenzeit die Kerbelblättchen fein hacken. Eigelb, Zitronensaft, Senf, Salz und Joghurt in ein hohes Gefäß geben und mit dem Schneidstab glatt mixen.
Butter kurz aufkochen und dann in einem dünnen Strahl unter die Joghurtmischung mixen. Soße mit Salz und Pfeffer würzen und den Kerbel unterrühren.
Soße zum fertigen Blumenkohl servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SaraDennis15072007

Hallo, Wir lieben dieses Rezept! Ich habe das Rezept seit einigen Jahren, mache es immer wieder gern und es ist immer ein Hit. Da ich auch Probleme mit der Garzeit des Blumenkohls habe koche ich diesen immer 10 min. statt 5 min. vor, so hat er für uns genau den richtigen biss, wenn er aus dem Ofen kommt. Liebevolle 5 Sterne!!!! Lieben Gruß Sara

24.04.2015 16:56
Antworten
bastelsuse

Hallo, Nun kann ich auch berichten, wie es geschmeckt hat. Also die Sauce fand ich hat super dazu gepasst es hat richtig lecker geschmeckt. Werde aber versuchen beim nächsten mal mich genau am Rezept zu halten. Von mir gibt es auf jedenfalls 4 Sterne. Lieben Gruss Susanne

23.06.2012 07:58
Antworten
Laabertasche

Hmmm..bei mir haben 60 Minuten immmer gereicht. Schade, dass du die Soße weggelassen hast, die ist nämlich das Beste am Rezept. Naja, trotzdem danke für den Kommentar, ich hoffe es schmeckt :-). LG Laabertasche

20.06.2012 21:11
Antworten
bastelsuse

Hallo, habe heute das Rezept nachgekocht. Mit 1 Stunde Garzeit bin ich leider nicht ausgekommen. Hatte meinen Ofen auf Ober- u. Unterhitze bei 200 °C. Das Ganze habe ich dann fast 90 Min. gebacken. Wie es schmeckt kann ich erst morgen sagen, denn durch die überlänge der Garzeit habe ich zum Brot gegriffen und das warme Essen auf morgen verschoben. Die Soße habe ich weg gelassen, es gibt eine Sauce Hollondaise dazu. Gruß Susanne

19.06.2012 20:51
Antworten