Braten
Frucht
Früchte
Frühling
Gemüse
kalt
Krustentier oder Fisch
Krustentier oder Muscheln
Low Carb
Salat
Snack
Sommer
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargelsalat mit Garnelen und Erdbeeren

eine feine Vorspeise im Frühling

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 23.05.2012 233 kcal



Zutaten

für
750 g Spargel, weiß
750 g Spargel, grün
etwas Salz
Zucker
1 Bund Basilikum
7 EL Olivenöl
6 EL Champagneressig
Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
1 TL Senf, mittelscharfer
200 g Erdbeeren
1 EL Weinbrand
3 Frühlingszwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
150 g Garnele(n)
2 EL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
233
Eiweiß
13,34 g
Fett
13,67 g
Kohlenhydr.
11,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Den weißen Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden. Vom grünen Spargel die Enden abschneiden. Den weißen Spargel in kochendem, gesalzenem und gezuckertem Wasser 15 Minuten garen. Den grünen Spargel etwa 8 Minuten mitgaren.

Die Basilikumblätter von den Stielen zupfen, einige Blätter zum Garnieren beiseitelegen. Die übrigen Blätter mit 6 EL Olivenöl mit dem Pürierstab pürieren. Essig, 7 EL Spargelfond, Salz, 1 Prise Zucker, Pfeffer und Senf verrühren und unter die Basilikumpaste mischen.

Den gekochten Spargel aus dem Wasser nehmen und vorsichtig mit der Basilikummarinade mischen. Den Salat zugedeckt in den Kühlschrank stellen und ca. 1 Stunde durchziehen lassen.

Die Erdbeeren vierteln. Mit Pfeffer würzen und mit dem Weinbrand beträufeln. Etwas Zucker darüber streuen. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Den Knoblauch fein hacken.

Die Garnelen in 1 EL Olivenöl auf jeder Seite 1 - 2 Minuten braten. Den Knoblauch darüber streuen. Die Garnelen mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Die Erdbeeren, Frühlingszwiebeln und Garnelen mit dem Spargel mischen und mit den übrigen Basilikumblättern garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo eflip, das freut mich aber sehr, daß es geschmeckt hat. Natürlich geht das auch mit hellem Balsamico, oder eben mit dem Essig, der gerade im Haus ist. Champagneressig ist bei mir höchst selten anwesend.....weil man den auch nicht überall bekommt. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die vielen Sterne Liebe Grüße Christine

31.07.2015 09:42
Antworten
eflip

2x ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Hab hellen Balsamico genommen, hat wunderbar geschmeckt und wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für die schöne Kombination!!

31.07.2015 08:00
Antworten
GourmetKathi

Ja da hast du recht ;-) Der Balsamico Essig passte auch wirklich hervorragend dazu! Fotos folgen! GLG Kathi

17.06.2013 08:32
Antworten
schaech001

Hauptsache, es hat geschmeckt. Vielen Dank für die gute Bewertung und noch einen schönen Sonntag. Liebe Grüße Christine

16.06.2013 07:27
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Echt spannende Komposition! Habe statt Champagner Essig Balsamico genommen, schmeckte auch super, sah aber nicht ganz so gut aus ;-) GLG Kathi

15.06.2013 21:00
Antworten
schaech001

Hallo Simone, ich freu mich, daß Dir der Salat geschmeckt hat. Den hatte ich völlig vergessen, muß ich unbedingt noch machen, solange es frischen Spargel gibt. Liebe Grüße Christine

09.05.2013 08:03
Antworten
badegast1

Hallo Christine, gestern gab es bei uns Deinen leckeren Salat. Er hat uns sehr gut geschmeckt, besonders das Dressing ist lecker! Vielen Dank für das schöne Rezept. LG Simone

09.05.2013 07:21
Antworten