Knusprige luftige lockere Brötchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Brötchen mit Quark, Milch und Dinkelmehl, mit dem Brotbackautomaten schnell gemacht. Ergibt ca. 10 Brötchen.

Durchschnittliche Bewertung: 4.74
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 21.05.2012



Zutaten

für
620 g Dinkelmehl (Type 630)
180 ml Wasser, warmes
220 ml Milch, warme
100 g Magerquark
3 EL Kartoffelpüreepulver
10 g Salz
1 EL Dicksaft (Agavendicksaft)
1 Pck. Trockenhefe
n. B. Milch zum Bepinseln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Zum Kneten verwende ich immer den Brotbackautomaten. Warmes Wasser und warme Milch in den Behälter geben. Kartoffelpüreepulver, Quark, Salz und Agavendicksaft hinzugeben. Das Mehl dazugeben und zum Schluss kommt die Trockenhefe drauf.

Den Teig verkneten und im Anschluss gehen lassen. Ca. 30 Minuten reichen aus. Den Teig aus dem Behälter nehmen, kurz mit der Hand noch mal leicht bearbeiten und dann aus ca. 115 g schweren Teigstücken schöne Brötchen formen.

Den Backofen in der Zwischenzeit auf höchste Temperatur mit Umluft vorheizen. Die Brötchen auf ein Backblech geben und auf die mittlere Schiene in den Backofen schieben. Die Hitze auf 200°C (Umluft) einstellen und die Brötchen ca. 20 - 25 Minuten backen. Ich stelle hierzu immer eine volle Tasse heißes Wasser dazu, damit genug Feuchtigkeit vorhanden ist. Zwischendurch 3 - 4-mal die Brötchen mit Milch bestreichen.

Ich habe nicht alle Brötchen am gleichen Tag gebacken, sondern vorgeformt und in einer Kunststoffdose mit etwas Mehl im Kühlschrank für den nächsten Tag aufgehoben. Man braucht sie dann nur noch auf das Backblech legen und kann sie in den Ofen schieben. Geht wunderbar.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sonnig0815

Ein sehr pfiffiges Rezept! 👍🏻Der Teig ist gut zu verarbeiten. Habe es mit Trockenhefe gebacken und 8 Brötchen geformt. Schöne knusprige Oberfläche und innen fluffig.. Trotzdem aber durch das Dinkelmehl recht kompakt.. Hier ist man nach einem Brötchen richtig satt! 😅 Danke fürs Rezept! 🌻

22.09.2022 07:44
Antworten
schnecki112

Wie viele Brötchen bekommt man denn aus einem Rezept?

04.04.2022 15:52
Antworten
Schrottini

Hallo, ich habe das Rezept mal als Brot gebacken - es hat sehr gut geschmeckt und ist wunderbar aufgegangen. Auch als "Kastenbrot" ein wirklich tolles Rezept! Vielen Dank dafür!

01.04.2022 06:54
Antworten
geschmacksneutral

Hallo 🙂 Kann man die Kartoffelflocken weglassen oder durch frische Kartoffelraspel ersetzen (dann natürlich Flüssigkeit anpassen)?

12.12.2021 06:50
Antworten
Lilaminza

Tolles Rezept! Ich habe allerdings nur noch wenig Dinkelvollkornmehl gehabt und es daher mit Roggenvollkorn, Roggen-, Weizen- und Buchweizenmehl ersetzt. Quark wurde durch Joghurt ersetzt. Klappt wunderbar, allerdings sollte man sich unbedingt an die im Rezept angegebene Zutatenreihenfolge halten, sonst schafft der Automat das Kneten nicht. Ich habe dann einfach das Teigprogramm nochmal gestartet. Dann top. Teig ist recht klebrig, aber zusätzlichem Mehl sogar für meinen 3jährigen gut händelbar gewesen 👍

31.10.2021 10:05
Antworten
Kutzi-am-Kochen

Hallo! Möchte die Semmerl morgen backen, da mein Freund Dinkelmehl sehr gerne hat. Ich wollte fragen, ob es eine Alternative zu dem Agavendicksaft gibt, ich möchte ihn nicht kaufen, wenn ich ihn dann selten verwende. Könnte man stattdessen Honig oder Zucker nehmen oder etwas in der Art? Auf jeden Fall danke für das Rezept. :) Liebe Grüsse, Kutzi-am-Kochen

04.02.2014 16:16
Antworten
Cly1M

Hallo, haben das Rezept Heute ausprobiert und ist echt lecker. Läßt sich auch schnell herstellen, selbst für ungeübt wie mich.Danke.

12.01.2014 08:26
Antworten
maxi1963

Hallo, Na das ist klasse, das freut mich aufrichtig. Gute Idee, habe sie schon lange nicht mehr gebacken. Viele grüsse Maxi

12.01.2014 09:42
Antworten
schaech001

Hallo, ich habe schon einige Brötchen-Rezepte ausprobiert, dieses ist eines der besten bisher. Gestern gebacken, heute aufgebacken..klappt wunderbar. 3 Teiglinge sind noch im Kühlschrank, die werde ich morgen früh backen. Fotos habe ich auch gemacht. Vielen Dank für das gute Rezept. Wird nun öfter gebacken. Liebe Grüße Christine

22.06.2013 08:25
Antworten
maxi1963

Hallo vielen dank. Das freut mich doch sehr. Guten Hunger. Beste Grüße Maxi

22.06.2013 08:59
Antworten