Bewertung
(5) Ø3,86
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.05.2012
gespeichert: 238 (1)*
gedruckt: 4.302 (50)*
verschickt: 21 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.11.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
3 m.-große Möhre(n)
150 g Zucker
Ei(er)
150 ml Pflanzenöl, neutrales
2 EL Zitronensaft
1 Prise(n) Muskat
300 g Mandel(n), gemahlen
  Fett für die Form
 n. B. Mandel(n), gemahlen für die Form
 n. B. Puderzucker zum Bestäuben

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Möhren grob raspeln und beiseite stellen. Den Zucker und das Öl kurz vermischen, dabei nur so lange rühren, bis es eine glatte Flüssigkeit entsteht, nicht schaumig schlagen. Anschließend die Eier hinzugeben und alles kurz miteinander verrühren (auch wieder nur, bis sich alles zu einer glatten Menge vermischt hat).

250 g gemahlene Mandeln hinzugeben und den Teig rasch verrühren. Der entstandene Teig muss goldgelb und klebrig sein dann ist er genau richtig. Muskat und Zitrone hinzufügen, anschließend die Möhren und alles nochmals kurz durchrühren. Wenn der Teig noch zu flüssig ist, einfach nochmals 50 g gemahlene Mandeln hinzugeben.

Eine Springform fetten und mit den restlichen gemahlenen Mandeln auskleiden. Die Teigmasse hineingeben und die Oberfläche grob glatt streichen. Den Kuchen bei 180°C (Umluft, Ober-/Unterhitze: 200°C) auf der mittleren Schiene 30 - 40 Minuten backen.

Der Kuchen geht kaum auf, also nicht wundern, wenn er so flach bleibt. Den fertigen Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Dazu passt super: 250 g Mascarpone mit 2 EL Puderzucker und 2 EL Rum vermischen, und als Sahneersatz dazu servieren.