Backen
Brot oder Brötchen
Frühstück
Gluten
Kuchen
Lactose
Resteverwertung
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananenbrot

vegan, laktosefrei, eifrei - auch als Kuchen essbar

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 21.05.2012 3409 kcal



Zutaten

für
80 g Margarine, vegane
85 g Zucker
15 g Vanillezucker (Bourbon-Vanillezucker), selbst gemachter oder
100 g Zucker und 1 Pck. Vanillezucker
400 g Mehl (Type 405)
3 m.-große Banane(n) überreife
2 TL, gehäuft Backpulver
40 g Sultaninen oder Rosinen
150 ml Sojadrink

Nährwerte pro Portion

kcal
3409
Eiweiß
52,45 g
Fett
70,24 g
Kohlenhydr.
626,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Das Rezept ist für eine Kastenform ausgelegt, welche zur Vorbereitung mit Backpapier ausgekleidet wird. Den Ofen auf 150°C vorheizen.

Die Margarine mit dem Zucker und dem Bourbon-Vanillezucker in einem Topf schmelzen. Wer keinen selbst gemachten Bourbon-Vanillezucker zur Hand hat, kann auch 100 g Zucker verwenden. Alle trockenen Zutaten abwiegen und in eine große Rührschüssel geben, wenn normaler Zucker verwendet wird, hier 1 Tüte Vanillezucker hinzugeben.

Die Bananen in der Schale weich drücken, die Schalen abziehen und die zerdrückten Bananen zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben, ohne diese weiter zu zerkleinern. So erhält das Brot Bananenstücke, die gleichmäßig im Brot verteilt sind.

Nun die geschmolzene Margarine und den Sojadrink hinzugeben und den Teig mit Knethaken schnell zu einem homogenen Teig verarbeiten. Der Teig darf mit der Küchenmaschine nur kurz und auf niedriger Stufe geknetet werden, da er sonst zu zäh wird!

Den Teig in die vorbereitete Form geben und im Ofen 45 Minuten backen, 5 Minuten im abgeschalteten Ofen in der Resthitze stehen lassen und dann aus dem Ofen nehmen. Das noch heiße Brot mit dem Backpapier aus der Form nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Das Brot erst anschneiden, wenn es vollständig abgekühlt ist, da es sonst zerfallen könnte. Am besten das Brot am Abend vorher vorbereiten und am nächsten Morgen anschneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Laubpfote

Gutes Rezept, sehr lecker, schnell und einfach. Und die Zutaten hat man immer im Haus.

09.04.2017 14:46
Antworten
yunasama

Bei Elektroöfen kann die Backzeit durchaus länger sein. Da ich mein Brot in einem Gasofen backe, passt die angegebene Zeit bei mir super. Das Brot sieht bei dir aber klasse aus, also alles richtig gemacht:) Könntest du für die E-Ofen-Bäcker und Bäckerinnen eine Richtzeit angeben?

07.03.2014 16:51
Antworten
Goerti

Hallo, die Tage habe ich dein Bananenbrot nachgebacken. Es ist super schnell gemacht und alles im Rezept hat einwandfrei gepasst. Einzig die Backzeit war bei mir länger. Das Brot ist schön aufgegangen und wurde natürlich warm angeschnitten. Es war richtig saftig und am nächsten Tag mit Butter und Marmelade bestrichen köstlich. Klasse! Grüße Goerti

10.01.2014 17:35
Antworten