Leber in Rotweinsauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 21.05.2012



Zutaten

für
600 g Leber(n) (Schweine-, Rinder- oder Lammleber)
4 EL Rotweinessig
1 Zwiebel(n), fein gehackt
2 EL Olivenöl
1 EL Mehl
1 TL Paprikapulver, edelsüß
125 ml Rotwein, trocken
125 ml Fleischbrühe
1 Apfel, entkernt, in Scheiben geschnitten
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Die Leber in Streifen oder Würfel schneiden, mit Salz, Pfeffer und Essig mischen. 2 - 3 Stunden marinieren.

Die Zwiebel in Öl anbraten, bis sie weich wird. Die Leber abtropfen lassen (Marinade auffangen), und in die Pfanne geben, kurz anbraten. Mit Mehl und Paprikapulver bestäuben, unterrühren.

Wein, Fleischbrühe und Marinade dazu gießen und durchrühren. Die Apfelscheiben zugeben. Alles noch einige Minuten köcheln, bis die Leber gar ist. Abschmecken. Dazu frisches Stangenweißbrot für die leckere Soße.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Silbernerstern

Sehr lecker! Ich habe die Äpfel zusammen mit Zwiebel angebraten und 1 EL Paprikapaste dazu gegeben, um Farbe schöner machen. LG

11.07.2015 17:23
Antworten
beeCeeHoney

Hallo Christine, danke für das tolle Foto. Sieht sehr appetitlich aus. Grüßle BCH

21.11.2013 16:01
Antworten
beeCeeHoney

Schön das es Dir geschmeckt hat, Christina. Das Verhältnis Wein zu essig ist Geschmacksache. Die Idee die Leberstreifen in Mehl zu wenden ist eine gute Idee. Werde ich das nächste mal auch so probieren. LG BCH

21.10.2013 21:06
Antworten
schaech001

Hallo, ab und zu gibt es bei uns mal Leber. Dieses Rezept hat mir gut gefallen, also gab es das heute. Eine Winzigkeit habe ich geändert: weniger Essig und dafür etwas mehr Rotwein. Die Leberstreifen habe ich in Mehl gewälzt und dann sofort angebraten, so wird das schön knusprig und die Sauce wird auf diese Weise auch gebunden. Vielen Dank für das leckere Rezept. Liebe Grüße Christine

21.10.2013 20:14
Antworten