Vegetarisch
Vegan
Camping
Gemüse
Party
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Sommer
Türkei
Vorspeise
kalt
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kisir-türkischer Bulgursalat

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
bei 83 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.05.2012



Zutaten

für
250 g Bulgur (Köftelik), aus dem türkischen Supermarkt
n. B. Wasser, kochendes
2 EL Tomatenmark
2 EL Paprikamark
5 EL Öl
1 m.-große Zwiebel(n), klein gewürfelt
½ Gurke(n), ausgehöhlt, klein gewürfelt
2 Tomate(n), ausgehöhlt, klein gewürfelt
einige Stiele Petersilie
Salz und Pfeffer
2 EL Paprikapulver, edelsüß oder rosenscharf
1 Zitrone(n), den Saft davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Bulgur in eine Schüssel geben und mit kochend heißem Wasser begießen. Das Wasser sollte ca. 2 cm über dem Bulgur stehen, ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel im Öl anschwitzen, Paprika- und Tomatenmark dazugeben und etwas weiterköcheln lassen. Mit ca. 5 EL Wasser ablöschen und über den Bulgur geben. Gut umrühren und auskühlen lassen.

Wenn der Bulgur komplett abgekühlt ist, die gewürfelten Tomaten, Gurken und den Saft der Zitrone dazugeben, gut umrühren, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen. Zum Schluss kommt die Petersilie dazu.

Wer mag, kann gerne andere Gemüsesorten wie scharfe Spitzpaprika etc. dazugeben. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Melnie76

Hallo, habe den Salat heute Morgen gemacht. Habe noch ein wenig Minze dazu gegeben. Schmeckt mega lecker und ist schnell zubereitet! Lg Melnie

26.06.2019 15:38
Antworten
Panhero

Mache den Salat auch immer wieder 😋 Ein bisschen Minze und Harissa Paste machen ihn bei uns perfekt. Gerade wenn es warm draußen ist, essen wir ihn gerne

23.06.2019 18:43
Antworten
Orgi93

Ich habe das Rezept schon ganz oft nachgemacht und immer waren alle begeistert. Muss den Salat jetzt zu jeder Feier mitbringen, weil ihn alle lieben. Allerdings nehme ich statt Paprikamark Aiwar und davon dann entsprechend mehr. Außerdem nach Gefühl wesentlich mehr Gurke und Tomaten als im Rezept angegeben und zusätzlich viel Paprika. Danke für das Rezept, das als Orientierungshilfe wirklich super ist! :)

15.03.2019 07:45
Antworten
Regine0111

Wo ist geschmacklich der Unterschied zu Couscous? I

17.12.2018 14:54
Antworten
Genoviva58

Ich habe Spitzparika, Tomatenstücke aus der Dose, Frühlingszwiebeln und Gurke reingeschnippelt. Zum Abschmecken habe ich Himbeeressig und ausgepresste Limone dazu gegeben. Die Spitzparika habe ich mit den Zwiebeln angedünstet. Nicht jeder verträgt rohe Paprika. Sehr erfrischend

21.10.2018 20:00
Antworten
badegast1

Hallo, sehr lecker!! ich habe noch zusätzlich Lauchzwiebeln rein geschnippelt. LG Badegast

16.02.2015 12:23
Antworten
Kügelchen74

Hallo! Sehr sehr lecker. Ich liebe Kisir, vor allem ist es perfekt zum Grillen. Ich hab noch etwas Kreuzkümmel dazugegeben. LG Tina

31.05.2014 16:40
Antworten
serafina79

hab noch minze zugegeben,lecker!

29.07.2013 23:21
Antworten
Lenchen2007

Hallo, würde Dein Rezept heute gerne ausprobieren. Hab nun aber noch eine Frage. Wie lange muss der Bulgur in dem heißen Wasser ungefähr ziehen? Oder muss ich einfach warten bis das Wasser komplett weg ist? Liebe Grüße

14.10.2012 12:42
Antworten
phoenixxe

Hallo Lenchen, ich würde so 10 Min. sagen. Also kannst Du in der Zwischenzeit das Gemüse schnippeln, bis dahin ist das Wasser schon komplett weg. LG und viel Erfolg!

14.11.2012 07:39
Antworten