Fleisch
Hauptspeise
Schnell
einfach
Schwein
Eintopf
gekocht
Camping
Studentenküche
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Fruchtige Currywurstsuppe

lässt sich gut am Vortag zubereiten und wieder aufwärmen.

Durchschnittliche Bewertung: 3.27
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.05.2012 1057 kcal



Zutaten

für
10 Bratwürste, (kleine Rostbratwürstchen)
Currypulver
Paprikapulver, edelsüß
Paprikapulver, rosenscharf
400 ml Ketchup, (Curryketchup)
250 ml Tomate(n), passiert
1 Dose Tomate(n), ganz
½ Tube/n Tomatenmark
500 ml Gemüsebrühe, kräftige
1 Becher Schmand
Fett, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
1057
Eiweiß
36,81 g
Fett
86,11 g
Kohlenhydr.
34,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Rostbratwürstchen in ca. 1 cm breite Stückchen schneiden, kräftig mit Currypulver und Paprikapulver würzen und anbraten.

Dosentomaten klein schneiden und mit Tomatenmark, Curryketchup, Brühe und passierten Tomaten auf die gewünschte Konsistenz in einem Topf einkochen lassen. Jetzt die angebratenen Würstchen in die Suppe mischen und so lange kochen, bis die Würstchen heiß sind. Mit einem großzügigen Schlag Schmand servieren.

Als Beilage empfiehlt sich frisches Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

borchie86

Für meinen Geschmack war es zu Ketchup-lastig. Und die Nürnberger zu verwenden, war doch ein Fehler, da in meiner Gegend Currywurst einfach etwas anderes ist (--> Currybockwurst). Hab mir beim Aufwärmen dann Nudeln dazu gekocht, das hat mir schon etwas besser gefallen. Nur Würstchen und eine tomatige Suppe war irgendwie nichts für mich.

21.11.2013 14:42
Antworten
Mahoni13

Super Süppchen!!!Ich habe noch ein- zwei Tröpchen Tabasco dazugegeben um den Gästen etwas einzuheizen;-) Alle waren begeistert!!! Danke für das coole Rezept;-)!!!

09.07.2013 14:40
Antworten