Belgische Krabbenbällchen

Belgische Krabbenbällchen

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 15.05.2012



Zutaten

für
300 g Krabbenfleisch
150 g Rotbarschfilet(s)
1 Eiweiß
1 Ei(er)
50 g Semmelbrösel
Salz
Pfeffer
2 EL Öl, zum Ausbacken
2 Bund Petersilie
200 ml Fischfond, oder-brühe
100 ml Weißwein
30 g Gewürzpaste, (Krebspaste)
2 cl Weinbrand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Krabbenfleisch und das Rotbarschfilet mit dem Eiweiß pürieren. Die Farce in eine Schüssel geben, mit Ei und Semmelbröseln binden, mit Salz und Pfeffer würzen.
Für die Sauce Fischfond und Weißwein erhitzen, mit Krebspaste verkochen und mit Weinbrand abschmecken.
Aus der Krabbenfarce kleine Bällchen formen und in heißem Fett nacheinander ausbacken.
Petersilie ebenfalls in dem Fett backen (ca. 10 Sekunden), mit Salz würzen, über die angerichteten Krabbenbällchen streuen, mit Krebssauce reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Prima wenn man sich so schnell helfen kann.Wünsche Dir viel Spaß beim nachkochen. LG Dietmar

16.05.2012 15:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke - da meinen wir beide dasselbe, nennen es nur anders. Frisch gepulte Krabben (in Holland & Belgien meist "Garnelen" genannt) sind dann genau richtig. Gruß Bernd

16.05.2012 15:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Du kannst natürlich auch Garneelen nehmen.Ich habe dieses Rezept auf Sylt kennengelernt,dort wurde es mit frisch gepulten Kraben gemacht.Mir hat es nur sehr gut geschmeckt. LG Dietmar

16.05.2012 15:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - eine Verständnisfrage: Da es ja ein belgisches Rezept ist, vermute ich mal, dass mit Krabben, das gemeint ist, was an der Nordseeküste auch als "Garnelen" angeboten wird. Oder ist da noch ein anderes Meeresgetier gemeint? Gruß Bernd

16.05.2012 14:24
Antworten