Gemüse
Hauptspeise
Europa
Suppe
gebunden
Geflügel
Schwein
Eintopf
Osteuropa
Resteverwertung
Polen
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Polnische saure Gurkensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 15.05.2012



Zutaten

für
2 ½ Liter Wasser
3 große Kartoffel(n)
600 g Hähnchenflügel oder Schweinerippchen
2 Möhre(n)
1 Stück(e) Sellerie
1 Petersilienwurzel(n)
4 Gewürzgurke(n), feste
1 EL Butter
½ Glas Gurkenflüssigkeit
etwas Piment
4 Lorbeerblätter
75 ml Sahne
1 EL Mehl
3 TL Dill, frisch, gehackt
1 Würfel Hühnerbrühe
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Gurken raspeln, den Saft der Gurken auffangen und erstmal zur Seite stellen. Die geraspelten Gurken in heißer Butter kurz anbraten. Dann das Mehl dazugeben und ca. 3 Minuten anschwitzen, zur Seite stellen.

In der Zeit die Fleisch-Gemüsebrühe vorbereiten. Dafür das Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und dann das Fleisch dazugeben. 1 Würfel Hühnerbrühe, Piment und Lorbeerblätter hinzufügen. Ca. 15 Minuten (Rippen benötigen länger) kochen.

In der Zeit das Gemüse und die Kartoffeln schälen, würfeln und hinzugeben. Das Gemüse ca. 20 Minuten mit dem Fleisch kochen und dann erst die Gurken hinzufügen. Danach die Gurkenflüssigkeit dazu gießen. 10 Minuten weiter kochen lassen. Unter Rühren langsam die Sahne hinzufügen und den Dill dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mila2324

Danke für dieses leckere Rezept.

19.02.2020 16:23
Antworten
Yesima

Du hast leider vergessen das Dill aufzuschreiben bei dem Rezept nun bin ich am kochen und kein Dill😬

30.08.2018 16:15
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Yesima, da wurden anscheinend Dill und Petersilie verwechselt. Ich habe das jetzt korrigiert. Ich hoffe, die Suppe hat trotzdem geschmeckt! Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

31.08.2018 07:54
Antworten
Sabsyspecial

Gewürzgurken schälen? Das kann ich mir nicht vorstellen, ich esse doch auch jede saure Gurke genauso wie sie eingelegt wurde. Ich werde die Suppe für mich umändern müssen. Hähnchenflügel sondern keine Brühe ab, also kann man ja gleich entweder nur Instant- Brühe verwenden, oder wenn man sowieso eine Hühnersuppe kochen mag etwas dafür einplanen. Ich werde diese Suppe allerdings vegan (Gemüsebrühe) kochen, ist ja gar nicht notwendig und alle Zutaten ansonsten auch verwenden- klingt sehr lecker. Nur erleichtere ich mir die Arbeitsschritte :)

25.03.2017 08:12
Antworten
fffranz

Sehr schönes Rezept - lecker. Läßt sich auch gut ohne Fleisch oder mit Fisch machen. Danke!

24.01.2017 16:53
Antworten
Awknme

hätte nicht gedacht das die Suppe soooooo lecker ist .

11.05.2016 18:38
Antworten
EllaPL28

Sehr lecker, habe sie auch mit ogòrki kiszone gemacht...einziges Problem : Bei der Schwiegermutter ist sie dickflüssiger/sämiger, was ich besser fand. Was könnte ich falsch gemacht haben?

18.04.2016 18:47
Antworten
McSandman

Wenn die Kartoffeln durch die Säure nicht genug Stärke abgeben ahben, kann man einfach ewas Kartoffelmehl anrühren und hinzufügen, oder eine Kartoffel fein in die Suppe reiben und nochmal aufkochen, oder fertig Pulver für Kartoffelpürree unterrühren bis die gewünste Konsistenz vorhanden ist.

15.06.2016 15:36
Antworten
schnucki25

hallo, kann nur sagen sehr sehr lecker...habe es mit Suppenfleisch gemacht und dann Salz-Dill Gurken noch mit rein gerieben super lecker.Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs. lg

14.10.2014 13:14
Antworten
Cicik

Hey, habe einen kleinen Vorschlag/ Tipp für euch: "Saure Gurken" verleihen der Suppe diesen polnischen traditionellen Geschmack. Wir machen diese Gurken (Ogórki kiszone) selbst, jedes Jahr ist ein Gurken-Vorrat im Keller. Viel Spaß beim Probieren! LG cicik

12.11.2012 12:34
Antworten