Frankfurter Mousse


Rezept speichern  Speichern

frühlingsfrische Vorspeise, die auch dem Geheimrat Goethe geschmeckt hätte, muss vorbereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 13.05.2012



Zutaten

für
½ Bund Kräuter, Frankfurter, für grüne Sauce
200 g Schmand
200 g Schlagsahne
3 Blatt Gelatine
1 TL Zucker
1 EL Salz (Vanille-), selbst gemacht
Pfeffer, aus der Mühle
½ Zitrone(n), die Schale und den Saft davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 10 Minuten
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Sahne steif schlagen.
Die verlesenen Kräuter mit dem Schmand pürieren. Mit Vanillesalz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft und -schale kräftig abschmecken.

3-4 EL von dieser Masse vorsichtig erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Wieder zurück geben und gut vermischen.
Die Sahne unterheben und für mehrere Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.

Zum Servieren Nocken abstechen und z.B. mit Wildkräutersalat anrichten.

In einem mehrgängigen Menü reicht das Rezept für 8 Personen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, das ist ein total leckeres Gericht. Ich hatte es gestern mit Salat gemacht. Die Mousse ist ganz fluffig und schmeckt ganz frisch. Vielen Dank für das Rezept. LG Heike

28.09.2017 12:02
Antworten
neriZ.

Hallo the_pumpkin, Vanillesalz mache ich genau wie Vanillezucker. Also Vanilleschoten in Salz stecken und durchziehen lassen. LG Neri

08.09.2012 08:08
Antworten
the_pumpkin

Habe genau nach dem Rezept 1 EL Salz genommen. Stimmt, habe nur normales Salz genommen aber an einem EL ändert sich ja auch mit Vanille nichts. Wir haben das Mousse zu Brot und Gemüsesticks gegessen und deshalb Dip gesagt. Werden es auf jedenfall wiedermachen... Wenn du ein Rezept hast dann auch mit Vanillesalz :-) Grüße, the_pumpkin

07.09.2012 19:17
Antworten
neriZ.

Hallo the_pumpkin, schade, dass es dir zu salzig war. Hast du denn selbstgemachtes Vanillesalz oder einfach nur Salz genommen? Ausserdem sprichst du von einem Dip. Es handelt sich aber um eine Mousse, die mit Gelatine gebunden wird. Gelatine absorbiert einiges an Salz. LG Neri

07.09.2012 18:27
Antworten
the_pumpkin

Habe diesen Dip für einen Frauenabend gemacht. Sehr lecker nur habe ich mich Blind auf die Mengenangaben verlassen und das Mousse ist durch den TL Salz super Salzig geworden. Vielleicht ein Tippfehler ? Gruß, the_pumpkin

06.09.2012 09:59
Antworten