Südostasiatische Reisnudelsuppe mit Rind


Rezept speichern  Speichern

8 bis 10 Portionen

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.05.2012



Zutaten

für
1 ½ kg Rindfleisch, kurze Rippe
1 ½ kg Rindfleisch, Unterschenkel
2 TL Öl, (Sonnenblumen-) oder Erdnussöl
1 große Zwiebel(n), in dünne Scheiben geschnitten
2 TL Ingwerwurzel, frisch gerieben
1 Bund Frühlingszwiebel(n), das Weiße zerdrücken, das Grüne in 0,25 cm Stücke schneiden
3 Zehe/n Knoblauch, feinst zerdrückt
1 Chilischote(n), rot oder grün, Kerne entfernen, 4 cm
1 ½ Liter Wasser
¼ Tasse Sojasauce, hell
4 Sternanis, ganz
1 Stange/n Zimt, ca. 4 cm
750 g Nudeln (Reisnudeln)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Das Fleisch trocknen. 1 TL des Öls in einem großen Topf nicht zu stark erhitzen. Das Fleisch darin anbräunen. Nicht zu eng im Topf – besser Stück für Stück. Das Fleisch (jedes Stück ca. 5 Min anbraten) herausnehmen und auf eine Servierplatte legen.

Im gleichen Topf die Zwiebeln, den Ingwer, den Knoblauch und die Chilischoten mit dem restlichen Öl bei mittlerer Hitze in ca. 12 Min. leicht braun werden lassen.

Jetzt das Wasser, die Sojasoße, den Sternanis, die Zimtstange und das Fleisch mit dem ausgetretenen Fleischsaft hinzufügen. Es darf zugedeckt ca. 2 bis 2 ½ Stunden leicht köcheln.
Wenn das Fleisch gar ist, die Stücke mit einer Küchenzange auf ein Schneidebrett geben. Das Fleisch gegen die Faser in 1,5 cm starke Scheiben schneiden.

Die Brühe durch ein Sieb mit einer doppelten Lage Küchenpapier gießen. Die Brühe sollte weitgehend klar sein. Jetzt, wenn notwendig, noch mal nachwürzen, das Fett abschöpfen und gemeinsam mit dem Fleisch zurück in den Topf geben und warm stellen.

Die Reisnudeln in einem zweiten Topf mit reichlich kochendem ungesalzenem Wasser geben und bei schwacher Hitze 4 bis 8 Minuten weich ziehen lassen.
Die Nudeln absieben, auf kleine Suppenschüsseln verteilen. Die grünen Frühlingszwiebeln in die Suppe geben und die Reisnudeln damit übergießen. Die Suppenschüsseln mit 2 bzw. 3 Scheiben Fleisch garnieren.

Dazu reicht man Minzeblätter am Strunk, in Streifen geschnittene Gurke (ohne Kerne) oder auch ganze Frühlingszwiebeln.

Dieses Gericht kommt aus Vietnam / Thailand und heißt “Pho” gesprochen „fu“.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hi Dorry, amazing Thailand - or amessinthailand Es ist trotzdem schön! Gruss Datuk

13.05.2012 04:26
Antworten
Dorry

PS: Warum zeigst Du nicht mit dem Daumen? :-)

13.05.2012 04:12
Antworten
Dorry

Danke, Datuk! Hier gibt es jeden Tag Rindfleisch, weil viele Moslems in der Gegend leben. Und "meine" Verkaeuferin kennt sich eigentlich sehr gut aus. Also ich werde eine Kuh malen und ihr das Bild zeigen. Wenn sie nicht vor Lachen tot umfaellt, habe ich gute Chancen, das richtige Stueck Fleisch zu bekommen. Gruss Dorry

13.05.2012 04:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

Nachtrag: Rindfleisch kaufe ich nie auf dem Wet Market, sondern lasse es an diesem Stand schneiden. Eben durch Handzeichen. So bekomme ich immer was ich möchte. Außer: Zum Trockenrind kaufen wir die Streifen auf dem Markt Leider kann ich sonst nicht weiterhelfen. Wenn ich sonst Fleisch einer speziellen Art wünsche, suche ich ein Bild im Internet und drucke es auf A4 in Farbe aus - zusätzlich habe ich eine Kopie auf dem Handy und zeige es der Verkäuferin. Hat bisher immer geklappt. Denn selbst wenn ich ds Thai-Wort hätte bin ich nicht sicher, dass die liebe Frau an dem Stand auch wüßte was ich meine.

13.05.2012 04:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Dorry, Rindfleisch gibt es jeden Morgen von 4:00 bis 6:30 (außer am Buddha Day) am Rande des nächsten Ortes nur an einem einzel stehenden Stand. Da hängt ein halbes Rind und ich zeige (was hier auch nicht so einfach ist, da Thais den Zeigefinger nicht benutzen (dürfen)) welches Stück ich gebrauchen will. Zu übersetzen habe ich mich das nicht getraut. Im übrigen sprechen wir zuhause nur English so, dass es auch für meine Frau schwer wäre. Also zeigen geht am Besten Gruss DATUK

13.05.2012 03:58
Antworten
Dorry

Lieber Datuk, wenn Du das Fleisch in Thailand kaufst, wie sagst Du's dem Verkaeufer? Gruss Dorry

13.05.2012 03:48
Antworten