Kartoffelsalat mit Gurke und Tomate


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.06.2004 312 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), (festkochend)
⅛ Liter Brühe
7 EL Essig (Weinessig)
1 Prise(n) Zucker
1 Salatgurke(n)
500 g Tomate(n)
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 EL Senf, süßer
1 EL Senf, scharfer
⅛ Liter Öl, neutrales
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Dill

Nährwerte pro Portion

kcal
312
Eiweiß
5,57 g
Fett
20,23 g
Kohlenhydr.
25,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln waschen, in Salzwasser 20 Minuten kochen, noch warm schälen.
Brühe mit 5 EL Essig erwärmen, Zucker darin auflösen, mit Pfeffer würzen. Kartoffeln in die Essigbrühe schneiden, beiseite stellen. Die Kartoffeln sollen die Flüssigkeit weitgehend aufsaugen.
Salatgurke waschen, ungeschält der Länge nach halbieren, die Kerne herausschaben, Gurke würfeln. Tomaten halbieren, Kerne herausdrücken, Fruchtfleisch würfeln. Beides mit Salz und Pfeffer würzen.
Die beiden Senfsorten und den restlichen Essig miteinander verrühren, das Öl tropfenweise unterschlagen. Schnittlauch in Röllchen schneiden, etwas zum Bestreuen beiseite stellen. Dill hacken, beide Kräuter zur Sauce geben, Gurken und Tomatenwürfel untermengen.
Kartoffeln mit einer Schaumkelle aus der Brühe heben, dazugeben und vorsichtig wenden, mindestens 30 Minuten durchziehen lassen.
Salat noch mal abschmecken und mit dem restlichen Schnittlauch bestreut servieren

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sigi57

Ich habe gerade deinen Salat gemacht , wir wollen heute nochmal grillen und ich hab schon genascht ….oberlecker :-) 5 Sterne von mir . Danke für den leckeren Salat . LG Sigi

16.10.2018 15:40
Antworten
küchen_zauber

Erfrischend und lecker, mache ihn sonst immer ohne Tomaten.

19.08.2017 21:37
Antworten
ew01de

Hallo und guten Tag, habe dass Gericht heute zu einem Grillabend gemacht. Habe es gemäß Rezept gemacht, bis auf zwei kleine Änderungen, habe Kräuteressig verwendet und den Dill weggelassen. Wie einige Andere auch, habe ich Cherrytomaten geviertelt und die rohen Kartoffeln schon in Scheiben geschnitten. Meinen Gästen und uns hat es sehr gut geschmeckt, daher darf ich 5***** vergeben, was ich mit Freuden getan habe. lieben Gruß ew01de

27.08.2016 21:54
Antworten
Schnone75

Ich kann nur sagen sehr lecker. Und ideal für warme Sommertage. Danke für das tolle Rezept.

26.08.2016 20:06
Antworten
nadi1984

Habe den Salat heute gemacht zwar nicht 100 % genauso wie beschrieben denn hatte nicht alles da habe anderen essig genaommen (kräuteressig) und hatte keinen süßen senf habe dafür dann etwas mehr zucker genommen. Aber schmeckt echt suuuuuuuuuuper lecker.

02.11.2009 14:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

wow, das Foto animiert zum Nachkochen und Zubereiten , werde ich jetzt im Urlaub testen , am besten gleich morgen, habe alles im kühlschrank hab ich festgestellt, werde Foto nachreichen!!

01.07.2006 21:29
Antworten
Lollipop

War sehr lecker zum Grillen. Habe kleine Kirschtomaten verwendet und diese halbiert. Gruß Lollipop

06.08.2005 20:45
Antworten
nicijana

Echt lecker, der Salat! Ist das eine eigene Kreation? Lg, Nicijana

12.06.2005 19:21
Antworten
Kanuhura1

Habe diesen Salat am WE zubereitet als Grillbeilage und muss sagen:ooooberlecker!!! Schön leicht, weil ohne Mayo und schön würzig durch den Senf - einfach klasse! Gibts bald wieder! Danke fürs Rezept und viele Grüsse, Kanuhura

09.08.2004 12:04
Antworten
playagrande

Ohne Mayo, na ja, wenn man zum Senf das Öl wirklich tropfenweise rührt, ist es ja eigentlich doch Mayo. Zumindest mache ich so, bzw. aus Senf, Ei, Öl, Knobi, Salz und Pfeffer mein Aioli, was ja nichts anderes als Knoblauchmayonaise ist... Ich werde den Salat morgen zum Grillen testen, sieht auf jedenfall lecker aus! Und, da ohne Ei, gut geeignet für die derzeitigen 26, 27 Grad! Playagrande

24.04.2011 20:10
Antworten