Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.05.2012
gespeichert: 125 (0)*
gedruckt: 669 (5)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.12.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

250 g Spaghetti (Hartweizenspaghetti)
  Salzwasser
Ei(er)
1 Flasche Sauce (Barbecuesauce)
250 g Hackfleisch vom Rind
1/2 Dose Mais
1/2 Dose Kidneybohnen
Paprikaschote(n), grün
250 g Käse, gerieben
 etwas Basilikum
  Majoran
  Thymian
  Muskat
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
  Paprikapulver, rosenscharf
 etwas Fett
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Spaghetti nach Packungsanweisung im Salzwasser bissfest garen, abtropfen und abkühlen lassen. Anschließend die Eier und Basilikum, Majoran, Thymian, Muskat, Salz und Pfeffer gut mit den Spaghetti vermischen.

In einer großen und hohen Pfanne etwas Fett erhitzen und die Spaghettimischung bei mittlerer Hitze in die Pfanne geben, andrücken und "stocken lassen". In der Zwischenzeit das Hackfleisch in einer Pfanne anbraten und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß und rosenscharf scharf würzen.

Die Paprikaschote waschen, entkernen und würfeln. Mais und Kidneybohnen abtropfen lassen.

Nach ca. 10 Minuten die zusammengebackenen Spaghetti mithilfe eines großen Tellers wenden (eventuell noch etwas Fett in die Pfanne geben). Die Spaghetti noch mal kurz andrücken.

Anschließend die Soße auf dem angebratenen Spaghettiboden verteilen, darauf das nun fertige Hackfleisch, mit Paprikawürfeln, Mais und Kidneybohnen belegen und den Käse drüber streuen. Nun einen passenden Deckel auf die Pfanne geben und bei geringer Hitze garen, bis der Käse zerlaufen ist. Die Pizza vierteln und servieren.