Pina Colada Cocktail-Makronen


Rezept speichern  Speichern

ein Hauch von den karibischen Inseln, ergibt ca. 40 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.05.2012



Zutaten

für
100 g Ananas, getrocknet
3 Schuss Rum, weiß
3 Eiweiß
120 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Limette(n), den Abrieb, Bio
200 g Kokosraspel
100 g Puderzucker, für den Guss
2 Schuss Limettensaft
20 g Ananas, getrocknet
20 g Kirsche(n), (Belegkirschen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Getrocknete, gezuckerte Ananas in kleine Stückchen schneiden und in den weißen Rum einlegen. Einige Zeit ziehen lassen bis der Rum aufgesaugt ist. Ananas unter die Kokosraspel mischen.
Eiweiß mit Salz und Zucker zu einem sehr steifen Schnee schlagen. Das Kokosgemisch mit einem Kochlöffel vorsichtig darunter HEBEN. Mit einem Kaffeelöffel auf Backpapier kleine Häufchen setzten.
Umluft, 120° C, etwa 20 Min mehr trocknen als backen.
Puderzucker mit Saft nicht zu dünn zur Glasur anrühren. Belegkirschen mit der Ananas klein würfeln.
Die Spitze der ausgekühlten Makronen eintauchen und mit den gewürfelten Früchte bestreuen.

Tipp:
Wenn sich das Gebäck auf dem Backpapier lösen lässt, ist es fertig gebacken.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

deadmidnight

Autokorrektur hat mir leider ein paar Fehler reingehauen 😕

05.12.2017 16:24
Antworten
deadmidnight

Hallöchen, ich habe die Makronen etwas abgewandelt, 10 g mehr Zucker verwendet, Cranberries statt Belegkirschen (die mag ich nicht) genommen und 150 g kandierte Ananas im Universalzerzkleinerer gehäckselt. Den Guss habe ich aus Zitronensaft und einem Ananas-Kokos-Likör hergestellt. Der ist vielleicht lecker! Was soll ich sagenhaft? Ich möchte Makronen nie besonders. Sie wurden schnell pappig oder hart. Dieses Rezept hatte meine Oma letztes Jahr gemacht und ich gestehe ... Meine schmecken mir noch besser! Sie zergehen auf der Zunge! Es wurden 100 Makronen, die ich bei 125 Grad Umluft 20-25 min gebacken habe. LG Franzi

05.12.2017 16:23
Antworten
Rheni

Ich habe statt des Rums Curacao und statt der Ananas Backpflaume genommen. ansonsten alles wie gehabt und das schmeckt auch sehr lecker!

04.12.2014 22:16
Antworten
Zebi1991

Eine schöne Variante zu den klassischen Kokosbusserl. Ich habe getrocknete Ananas genommen und die in Malibu eingeweicht. (Nachdem ich den Rest ausgetrunken hatte, war das Backen dann sehr lustig ;-)

21.12.2013 12:52
Antworten
Sissyy

Hallo! Diese Makronen waren sehr lecker, werd ich bestimmt wieder machen, genau nach meinem Geschmack! Habe mir die Glasur und die Kirschen gespart, weil ich kandierte Kirschen nicht mag, aber das schmeckte auch so, himmlisch!!! Liebe Grüße Sissy

13.12.2012 20:46
Antworten