Pasta


Rezept speichern  Speichern

Standardrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.05.2012



Zutaten

für
300 g Grieß (Hartweizen-)
200 g Mehl
4 Ei(er)
50 ml Olivenöl
1 EL Salz
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Hartweizengrieß und Mehl so auf die Arbeitsfläche geben, dass ein Hügel entsteht. In die Mitte eine Kuhle machen und die Eier sowie 1 TL Salz und Zucker hineingeben. Dann mit der rechten Hand anfangen, die Zutaten zu vermischen. Nach Belieben noch einen Schuss Olivenöl zugeben, dadurch wird der Teig schön elastisch und lässt sich ganz dünn ausrollen.
Den Teig mit den Händen etwa 20 Minuten gut durchkneten, bis er glatt und glänzend ist. Der Glanz kommt vom Olivenöl.
Je länger man knetet, um so geschmeidiger wird der Teig. Am Anfang darf er nicht zu trocken sein. Falls das passiert, tropfenweise Öl zufügen. Ist er zu weich, noch etwas Grieß unterkneten.
Den Teig dann zu einer Kugel formen und mit einem feuchten Handtuch abgedeckt mindestens 60 Minuten ruhen lassen.

Den Teig dann in 2 - 3 Portionen teilen. Jeweils 1 Portion zum Verarbeiten nehmen, den Rest wieder abdecken, damit er nicht austrocknet.
Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz dünn ausrollen und 5 Minuten antrocknen lassen, dann mit einem Messer in Streifen schneiden, je nach Geschmack sehr schmal oder breiter. Oder den leicht mit Mehl überpuderten Teig durch die Nudelmaschine drehen. Das ist wesentlich leichter zu handhaben und nicht so kraftaufwändig.

Die Nudeln am besten ganz frisch verwenden, also unmittelbar in reichlich sprudelndem Salzwasser al dente kochen. Dabei darauf achten, dass frische Nudeln eine wesentlich kürzere Garzeit haben, je nach Größe und Dicke 1 - 3 Minuten. Angetrocknete Nudeln brauchen jeweils 1 Minute länger, trockene Nudeln 5 Minuten länger.

Man kann das Standardrezept abändern:
Honig, Rote Bete Saft, Kräuter, Lebensmittelfarbe, Parmesan usw. sind nur einige Vorschläge womit man den Teig verfeinern könnte.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Ich habe die Pasta aus Mehl Type 405 sowie italienischem Hartweizengrieß hergestellt, dazu kam lediglich ein Schuss Olivenöl. Auf Zucker habe ich verzichtet. Die Pasta habe ich mit Spinatpulver eingefärbt. Den Teig habe ich in der Küchenmaschine gemacht, das ging ganz schnell, so habe ich mir das mühsame Kneten erspart. Die Nudelmaschine hat mir die Spaghetti geformt, die ich sofort portionsweise in das kochende Salzwasser gegeben habe. Kochzeit ca. 50 Sekunden. LG DolceVita

12.02.2018 10:46
Antworten
patty89

Hallo habe Gries und Vollkornmehl verwendet hat prima geklappt lg Patty

25.09.2016 17:38
Antworten
Fiammi

Hallo, hab nach deinem Pasta-Rezept cavatelli, cavatelli piccolini und gnocchetti sardi gemacht. Hab aber das Salz und den Zucker weggelassen. Der Teig hat sich sehr gut verarbeiten lassen. Ciao Fiammi

20.04.2014 18:33
Antworten