Verschleiertes Bauernmädchen


Rezept speichern  Speichern

feine dänische Apfelspeise

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 05.05.2012



Zutaten

für
700 g Äpfel, säuerliche (Boskop)
2 EL Vanillezucker
5 EL Apfelsaft, naturtrüb
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
250 g Pumpernickel, (oder Schwarzbrot)
20 g Butter
250 g Schlagsahne
1 EL Puderzucker
4 EL Konfitüre, Himbeer-

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Die Äpfel waschen, schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. In Würfel schneiden und mit 2 EL Vanillezucker, Apfel- und Zitronensaft in einen Topf geben und aufkochen. Bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren 5 - 10 Minuten zu stückigem Kompott einköcheln und auskühlen lassen.

Das Pumpernickel (oder Schwarzbrot) mit den Fingern fein zerbröseln. Davon 50 g Brösel für die Deko zurück behalten. Butter in einer Pfanne schmelzen, 200 g Brotkrümel darin knusprig braten und erkalten lassen.

Die Sahne steif schlagen; dabei 1 EL Puderzucker einrieseln lassen. Brotbrösel, Apfelkompott, Himbeer-Konfitüre und Sahne in der genannten Reihenfolge dekorativ in Gläser schichten und für ca. 3 Stunden kalt stellen.
Gut gekühlt servieren und mit den übrigen Brotbröseln bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FlowerBomb

Hallo Helmut, freut mich sehr, dass dir meine Variante des Rezeptklassikers gefällt. Danke für deine Sternchen ! Liebe Grüße Birgit

06.07.2017 14:21
Antworten
hefide

Sehr schöne Beschreibung des Rezeptklassikers. Vielen Dank Helmut

06.07.2017 11:02
Antworten
backmeisterin

Götterspeise ist heutzutage landauf landab dieses künstliche mit Farbe aufgepeppte glibbrige Zeug, der die Lieblingsspeise von Manfred Krug als Liebling Kreuzberg. Gibt es aus Gründen der Parität auch von RUF. Wer etwas von gutem Essen versteht, macht einen weiten Bogen darum. Für mich ist Götterspeise das Rezept meiner Großmutter, das immer weiter vererbt wird. Schön, dass Du eine Variation davon eingestellt hat

05.01.2015 15:10
Antworten
FlowerBomb

Hallo Backmeisterin, ich danke dir für dein schönes Feedback zu meinem Rezept. Natürlich kann man das ganze auch in eine Glasschüssel füllen und schichten. Das sieht auch hübsch aus. Momentan ist es halt *angesagt*, Desserts in kleinen Gläsern anzurichten und zu servieren. Dieser Trend wird sich vermutlich irgendwann wieder ändern. :-) Ist schon interessant, wie von Region zu Region der Name für dieses Dessert variiert, oder ? Götterspeise klingt auch ganz toll. Unter diesem Namen kennen wir hier in NRW darunter diesen Wackelpudding von Dr. Ö. - mit Waldmeister-Geschmack, Zitrone oder auch Himbeer. :-) Aber ob nun Götterspeise oder Verschleiertes Bauernmädchen..... Wie du schon richtig sagst: Das Gute setzt sich eben durch und wird immer bleiben. Frohes neues Jahr und liebe Grüße Flower

05.01.2015 10:05
Antworten
backmeisterin

Ich kenne das Rezept als Götterspeise. Neben beliebigem säuerlichen Fruchtkompott wurde geriebene Schokolade oder zerbröselte Borkenschokolade mit eingeschichtet. Nicht in Gläser, sondern in eine Schüssel. Das Rezept für Götterspeise stammt von meiner Großmutter, die gebürtig aus Burg in Dithmarschen war. Immer wieder gerne gegessen; das Gute setzt sich eben durch.

04.01.2015 22:49
Antworten
FlowerBomb

Hallo Karin, das freut mich aber sehr, dass du schon wieder eines meiner Rezepte für Dich entdeckt hast. :-) Der Cox Orange aus eigener Ernte schmeckte bestimmt wunderbar aromatisch zusammen mit dem zerbröselten Schwarzbrot und etwas Konfitüre. Mit Cremefine hast du ein paar Kalorien gespart - ich hab diesen Sahne-Ersatz noch nie probiert, muss ich zugeben. ;-) Ich freue mich sehr über deine schöne Rückmeldung zu diesem Dessert - und natürlich auch über die vielen Sternchen ! Liebe Grüße Flower ❀

30.09.2014 08:27
Antworten
tantenirak

Hallo Flower........ auf der Suche nach einem Apfel Dessert.......habe ich mich für dieses einfache und köstliche Rezept entschieden. Ich habe Äpfel der Sorte Cox,Schwarzbrot und Cremefine geschichtet..... es war ein Genuss.......danke. LG Karin

29.09.2014 21:37
Antworten
FlowerBomb

Hallo AnjaCeline, das ist aber schön, daß du als Erste hier dieses Rezept mal ausprobiert hast ! :-) Ich freue mich sehr über dein tolles Feedback und über die vielen Sternchen. Supi, daß es dir und deinen Gästen so gut geschmeckt hat und daß du richtig Eindruck damit 'schinden' konntest. ;-) Liebe Grüße Flower ❀

06.01.2013 11:18
Antworten
AnjaCeline

Super lecker! Und gar nicht schwer zu machen. Hat Eindruck gemacht bei unserem Besuch. Ne das war echt lecker! LG

06.01.2013 10:52
Antworten