Heidelbeer-Cremedessert


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.05.2012



Zutaten

für
200 g Zucker
300 ml Schlagsahne
2 Becher Naturjoghurt
500 g Quark
250 g Crème fraîche
500 g Heidelbeeren, TK
1 Pck. Vanillezucker
Krokant, oder Schokoraspel
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Zucker, Joghurt, Quark, Crème fraîche mit dem Handrührgerät glatt rühren, bis der Zucker sich in der Masse aufgelöst hat. Dann die Schlagsahne unter die Masse heben.
Die Creme abwechselnd mit den noch gefrorenen Heidelbeeren in Dessertgläser schichten. Die oberste Schicht sollte Creme sein. Nun nach Belieben mit übrigen Beeren, Schokoraspeln oder Krokant garnieren.

Entweder über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen oder 2 Stunden bei Zimmertemperatur, damit die Beeren zwischenzeitlich auftauen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo, auch ich habe frische Heidelbeeren verwendet. Ist ein sehr leckeres Dessert, mache ich gerne wieder! LG Inge

21.03.2018 17:17
Antworten
farmgirl061088

Wieviel ist in einem Becher Naturjoguhrt ?

19.12.2017 17:32
Antworten
Juulee

Ein sehr feines Dessert. Ich habe die halbe Menge gemacht und die Schokoraspel gleich mit unter die Creme gerührt. Das ergab so einen Stracciatella-Effekt! Und bei der Sahne habe ich auch etwas gespart. Das wäre uns sonst insgesamt zu mächtig geworden. LG Juulee

14.02.2016 13:01
Antworten
Jani85

Hallo, Soeben asprobiert und für ecker befunden. Um keine Reste zu haben, habe ich 200g Creme fraiche, 200g Sahne, 2 Becher Naturjoghurt und 250g Quark genommen, zu dieser Masse gab ich 100g Zucker. Dazu könnte ich mir gut selbstgemachte Crumbles vorstellen, die ebenfalls mit eingeschichtet werden. Probiere ich beim nächsten Mal gleich aus. LG

23.05.2015 13:36
Antworten
rkangaroo

Hallo, ein schnelles Dessert und es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich nahm dafür frische Heidelbeeren und habe das Dessert nur für 2 Person zubereitet. Danke fürs Rezept! Gruss aus Australien rkangaroo

22.05.2015 02:04
Antworten
ApolloMerkur

Hallo! Ich habe eingefrorene Heidelbeeren verwendet, die noch vom letzten Jahr da waren. Dein Dessert hat uns sehr gut geschmeckt. Die Creme fraiche habe ich jedoch durch sauere Sahne ersetzt und nur die Hälfte des Zuckers verwendet. So war es schön locker und leicht. LG, ApolloMerkur

09.08.2013 18:04
Antworten
JotPee

1A Dessert Gestern habe ich das Rezept umgesetzt. Da ich keine frischen Blaubeeren hatte, nahm ich Sauerkirschen aus dem Glas und Cocktailkirschen. Ich hatte Masse für ca. 10 Gläser. Meine Männer haben das Dessert verschlungen und mir schmeckt es auch sehr gut. Ich hatte allerdings etwas mehr Zucker verwendet. Vielen Dank

21.10.2012 18:07
Antworten
kaya1307

Hallo! Ein sehr leckeres Dessert ist das. Ich hab auch frische Heidelbeeren verwendet. Statt der Creme fraiche hab ich Mascarpone verwendet - war grad da und auch etwas weniger Zucker. lg Kaya

06.08.2012 14:01
Antworten
mima53

Hallo, ich habe das Dessert mit frischen Heidelbeeren zubereitet... ich habe die Creme nicht ganz so mächtig gemacht, habe Creme fraiche durch Joghurt ersetzt und auch so war die Creme sehr lecker... Zucker habe ich etwas weniger genommen ein Bildchen ist unterwegs lg Mima

20.07.2012 19:03
Antworten