Bewertung
(8) Ø3,90
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.05.2012
gespeichert: 92 (0)*
gedruckt: 846 (4)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.11.2010
126 Beiträge (ø0,04/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Hähnchenbrustfilet(s)
Ei(er), verschlagen
 etwas Mehl, zum Panieren
100 g Kokosraspel, zum Panieren
300 g Reis (Duftreis, Basmati oder Jasmin)
  Öl, zum Braten
1 Dose Ananas in Ringen, abgießen und Saft auffangen
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in kleine Ringe geschnitten
165 ml Sahne
165 ml Kokosmilch
165 ml Gemüsebrühe
  Currypulver, Menge nach Geschmack
  Salz und Pfeffer
 etwas Limettensaft oder Zitronensaft
  Kurkuma
 evtl. Koriandergrün

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis kochen, am besten mit der Quellreismethode, da entfalltet Duftreis erst sein volles Aroma.

Inzwischen Hähnchenfilets trockentupfen, würzen und panieren, erst in Mehl, dann im verschlagenen Ei und zuletzt in den Kokosraspeln wenden. In einer Pfanne mit heißem Öl, bei mittlerer Hitze, ca. 12-15 Min. braten.
Geschnittene Frühlingszwiebeln in einer anderen Pfanne in Öl anbraten, Ananasstücke kurz mitbraten, mit Salz, Pfeffer, Curry und Kurkuma kräftig würzen und mit der gemischten Flüssigkeit aufgießen. Einige Minuten köcheln lassen, mit etwas Ananassaft und Limettensaft abschmecken und ggf. mit den anderen Gewürzen nochmal nachwürzen.
Reis und gebratene Hähnchenfilets auf einem Teller anrichten und mit der Sauce teilweise begießen. Eventuell mit etwas gehacktem Koriandergrün bestreuen!