Süßes Raclette


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Nachtisch zum Raclette, Obst mit süßer Soße

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (58 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 03.05.2012



Zutaten

für
1 Becher Crème fraîche
2 Eigelb
1 EL Puderzucker
n. B. Obst, nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Crème fraîche mit den Eigelben und Puderzucker vermengen (je nach Geschmack kann man ein Eigelb weglassen oder mehr Puderzucker verwenden). Bis zum Verzehr kalt stellen.

Obst in Scheiben schneiden (Bananen, Pfirsiche, Nektarinen, Birnen usw. passen gut). Scheiben in ein Pfännchen geben und Soße darüber geben, alles sollte gut bedeckt sein! Das Gericht ist fertig, wenn die Soße etwas braun wird bzw. das Obst sich leicht zusammenzieht.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Das Raclette-Gerät fehlt noch:
Entdeckt im Raclette-Test das passende Modell für euren Raclette-Abend.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nini73de

Sehr, sehr lecker! Selbst mein Mann (Ich esse kein warmes Obst!) war begeistert. 5 Sterne von uns.

08.01.2022 19:57
Antworten
ManuKPunkt

Hallo, leider wurde die Masse bei uns auch nicht ganz fest. Das ist wohl von den Geräten und der Hitze abhängig. Schade, aaber es hat unseren Gästen trotzdem ganz lecker geschmeckt. Danke für das Rezept. ☺

01.05.2021 10:35
Antworten
Itchy_Feet

Wie schade, dass man nach dem Raclette eigentlich schon immer so satt ist. Das ist zum Teller-Ablecken-Lecker! Wir werden das bald mal als eigenständiges Essen oder statt Kaffeetrinken wieder machen. Am besten fand ich Ananas und Bananen. Allerdings dauert es schon ne Weile bis es fest wird, da hat manchen die Geduld gefehlt. Hier geben vier von vier Essern jeweils 5 Sterne, danke für das Rezept.

11.01.2021 19:26
Antworten
Deifele66

Sehr lecker,sehr zu empfehlen gibt's dieses Jahr wieder!

23.12.2020 17:30
Antworten
Ms-Cooky1

Sehr lecker! Mal etwas Anderes ... Hatte nur 1 Eigelb verwendet. Danke und Prosit Neujahr 2020! 🥂🎩

01.01.2020 12:13
Antworten
Mel5555

Super schnelles, einfaches Rezept und der perfekte Nachtisch zum Raclette! Habe sehr viel Lob für die Idee bekommen und werde es auf jeden Fall öfter machen! Bei mir wurde es nicht ganz fest, hat aber trotzdem super geschmeckt! Vielen Dank!

22.07.2014 17:35
Antworten
Schokoladig

Ein leckeres Rezept zum Abschluss eines Raclette-Essens. Da ich das Eiweiß nicht wegwerfen wollte, habe ich es einfach zu Eischnee geschlagen und noch unter die Creme gehoben. Schmeckte gut und die Creme ist so luftiger, wurde aber im Pfännchen trotzdem fest.

16.01.2014 11:08
Antworten
Rahmspinat1

Tolle Idee beim Raclette auch den Nachtisch darin zuzubereiten. Es hat allen Geschmeckt und war gut vorzubereiten!

08.01.2013 10:40
Antworten
anjaundleonie2005

Hallo, wir packen als Nachtisch auch immer noch Birne , Banane , weiße u dunkle Schokolade , Nüsse , Trauben dazu. Birne und Gorgonzola ggf. auch mit Walnüssen ist eh ein absolutes MUSS. Bei unserem Raclette

28.12.2016 20:56
Antworten
sheepy06

Das Rezept ist total lecker. Wir haben es an Weihnachten ausgetestet und ich kann nur sagen der Hammer! Eine Verbesserung hätte ich noch: Vorbereitungszeit: höchstens 15 Min. Zubereitungszeit eher 5-10 Minuten (je nach Racklette ...) In die Creme noch etwas Vanillezucker / Vanillemark geben - Die Creme wird beim Braten im Raclette übrigens fest und karamellisiert leicht. Eine leckere Variante: Als Obst haben wir Apfelscheiben verwendet. Das ganze nachher noch mit etwas Ceylon - Zimt bestreuen ... sehr weihnachtlich / winterlich ;)

25.12.2012 14:54
Antworten