Backen
Vegetarisch
Resteverwertung
Konfiserie

Rezept speichern  Speichern

Baiser

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 360 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 11.06.2004 219 kcal



Zutaten

für
4 Eiweiß
200 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
219
Eiweiß
3,89 g
Fett
0,01 g
Kohlenhydr.
50,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Das Eiweiß steif schlagen und den Zucker esslöffelweise unterheben.

Bei 110 - 130 Grad 70 - 100 Min. trocknen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nosfera94

wie muss man die backen? umluft, ober unterhitze??

26.08.2019 13:46
Antworten
kettenlisa

Ich habe da ein Problem -ich fahre morgen zu meiner Schwester die in etwa 2 Stunden von mir weg wohnt und weil es doch so warm ist haBE Ich Angst das die Baiser mehr oder weniger es nicht bis dorthin überstehen. Wie kann ich sie heil dorthin bringen? Ich habe siew jetzt im Kühlschrank. Bitte geben sie mir so schnell wie möglich Bescheid denn morgen in der Frühe fahren wir bereits schon und ich habe sie meinem Neffen doch schon versprochen. Alles Gute. Lisa

25.08.2019 19:42
Antworten
DoloresPepper

Die Baiser sind super geworden, konnte so übrig gebliebenes Eiweiß verwerten. Bild folgt.

28.04.2019 11:46
Antworten
Blackcherry2106

@chriro2015: Sie sind zu lange drin wenn sie braun werden.versuch mal weniger Temperatur. eigentlich kann man sie auch lufttrocknen aber das dauert mir zulange. oder auch mit etwas lebensmittelfarbe mit rein, da fällt es nicht so auf wenn sie etwas dunkler sind 😉

15.12.2018 15:07
Antworten
kruemel150

Ich habe diese Baiser-Teilchen jetzt schon einige Male gemacht. Es gelingt immer! Je nach Jahreszeit gebe ich den Teilchen gerne andere Geschmäcker: Frühling: etwas Vanillearoma Sommer: ein paar Spritzer Zitronensaft Herbst: ein wenig Zimt und Kardamom oder Kakao und Chili Winter: Lebkuchengewürz ... Und ich bin mit ausprobieren noch lange nicht fertig :-) Danke für das tolle Rezept

08.12.2018 09:55
Antworten
schnuggelchen

juuuuchuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu ... :-)) ich glaub das iss das richtige rezept um meine lieblingszuckerdinger zu machen :-) mir iss grad eingefallen, ob ich unter einen teil der masse etwas kakao machen sollte? *überlegt* ... ich probiers einfach mal aus :-] schöne grüße Lissy :-]

17.06.2004 17:18
Antworten
Hannahkeks

Hallo an alle! Nochmal zu der Frage von Lissy unter mir: Ich habe bei der Hälfte (nur 2 Eiweiß!) 120g rausbekommen, also etwas mehr als in einer Tüte. Das macht ca. 80 Meringues in der "normalen" also sonst käuflichen Größe bzw. 2 Bleche voll. Sie waren bei 100°C fast 2 Stunden im Ofen, sind schneeweiß und perfekt :-) Danke und viele Grüße, Hannah

11.07.2011 19:59
Antworten
SergeantUSA

also bei diesem rezept ist es extrem wichtig das mann die eiweißmass so lange rührt bis man keine kristallzucker mehr schmecken kann es. am besten und schnellsten geht es mit puderzucker da der schon etwas feiner ist . aber wer es mit kristall zucker macht sollte schon so lange rühren bis man mein korn mehr schmecken kann nur ao als kleiner tipp

25.12.2013 20:07
Antworten
bkz

Halllo schnuggelchen Ich mache Eierlikör und habe da immer das Eiweis über (von 6 Eiern). Probiere jetzt dieses hier aus. Mein Bruder wird sich freuen :-) Lg bkz

30.05.2015 15:30
Antworten
Chris_Lis

Hi, wie wurde die Variante mit Kakao?

28.07.2017 20:35
Antworten