Dessert
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Winter-Apfel-Tiramisu

eine weihnachtliche Variante des Dessertklassikers

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.05.2012



Zutaten

für
300 g Honigkuchen
150 ml Apfelsaft
800 g Äpfel
2 EL Zitronensaft
80 g Zucker
100 g Rosinen
2 EL Puddingpulver, Vanille
1 TL Zimt
75 g Mandelstifte
EL Rum
250 g Mascarpone
500 g Quark
2 Pck. Vanillezucker (Bourbon-)
3 EL Zucker
50 g Krokant

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Den Honigkuchen in ca. 1,5 cm breite Scheiben schneiden. Den Boden einer Auflaufform damit belegen. 5 EL Apfelsaft darüber verteilen.

Die Äpfel waschen, schälen, würfeln und in einen großen Topf geben. Zusammen mit dem Zitronensaft, 80 g Zucker und den Rosinen 5 min dünsten. Währenddessen den restlichen Apfelsaft mit dem Puddingpulver glatt rühren. Zu den Äpfeln geben und kurz aufkochen lassen. Danach den Zimt, die Mandelstifte und evtl. 2 EL Rum (es geht auch Rum-Aroma) hinzufügen und gegebenenfalls abschmecken und komplett auskühlen lassen. Dann auf dem Honigkuchen verstreichen.

Für die Creme Mascarpone, Quark, Vanillezucker und Zucker verrühren und auf die Äpfel in die Auflaufform geben. Kurz vor dem Servieren den Krokant auf der Creme verteilen.

Tipp:
Hat man keinen Honigkuchen, ist auch Lebkuchen ohne Glasur geeignet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.