Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.05.2012
gespeichert: 124 (0)*
gedruckt: 2.933 (20)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.08.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Rinderfilet(s), oder Steaks
500 g Schweinefilet(s)
500 g Lammfilet(s), oder Steaks
500 g Hähnchenbrust
3 Zweig/e Rosmarin, frische
4 Zehe/n Knoblauch, oder eine halbe Tüte TK-Knoblauch
750 ml Rotwein, z. B. Cabernet Sauvignon
1 Dose Tomate(n), geschälte
1 Pck. Tomate(n), passierte, optional
1 Glas Oliven, schwarze, ohne Stein
1/2 Pck. Tomate(n), getrocknete
1 EL Tomatenmark
  Salz und Pfeffer
  Chilipulver
 evtl. Zucker
2 EL Olivenöl, nach Bedarf
  Außerdem:
500 g Gemüse, gemischt, nach Wahl*
5 große Kartoffel(n), in Spalten
1 EL Knoblauch, TK, gewürfelt
2 TL Meersalz, nach Bedarf
3 EL Olivenöl, nach Bedarf
3 Zweig/e Rosmarin, frische, nach Geschmack

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die verschiedenen Fleischsorten in Medaillongröße schneiden und in Olivenöl mit reichlich Knoblauch kräftig anbraten. Erst wenn das Fleisch ganz angebraten ist, mit Salz und Pfeffer würzen. Sollte nicht alles in die Pfanne oder in den Bratentopf passen, kann man auch etappenweise anbraten. Ich nehme immer eine große Pfanne mit Deckel oder bei vielen Gästen, einen großen Bratentopf. Die frischen Rosmarinzweige mit in die Bratpfanne geben. Ist alles kräftig angebraten, in der Mitte etwas Platz machen für das Tomatenmark. Tomatenmark gut anbraten, damit es seine Bitterkeit verliert.

Das Ganze anschließend mit dem Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Die geschälten Tomaten dazugeben. Falls zu wenig Soße da sein sollte, kann man noch passierte Tomaten dazugeben. Jetzt lässt man das Ganze etwa eine 3/4 Stunde köcheln. Für Besuch kann man das Ganze gut vorbereiten, indem man alles anbrät, Flüssigkeiten dazugibt und dann einfach auf dem Herd stehen lässt. Anschalten, wenn der Besuch da ist. Wie lange das Ganze köchelt, ist fast egal. Nach der halben Garzeit kommen dann die Oliven und die klein geschnittenen getrockneten Tomaten dazu. Kann man aber auch weglassen. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen, eventuell eine Prise Zucker dazugeben.

Kartoffelspalten und Gemüse auf einem Backblech mit Olivenöl, Meersalz, Pfeffer, reichlich Knoblauch und frischen Rosmarinzweigen etwa eine halbe Stunde bei 180°C Umluft garen.

Tipp:
Frisch aufgebackenes Baguette darf nicht fehlen, denn die Soße ist superlecker!
* Geeignet sind Karotten, Paprika oder Zucchini, was der Vorrat so hergibt.