Schoko-Kokos-Kuchen im Glas


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Für 3 Gläser a 1/2 l Inhalt

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 02.05.2012 2493 kcal



Zutaten

für
50 g Schokolade, zartbitter
100 g Butter
100 g Zucker
2 Ei(er)
2 EL Milch
100 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Kokosraspel
Fett und Kokosraspel für die Gläser

Nährwerte pro Portion

kcal
2493
Eiweiß
35,50 g
Fett
169,54 g
Kohlenhydr.
208,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Gläser gründlich einfetten und mit Kokosraspeln ausstreuen. Den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Gummiringe zum Verschließen der Gläser in kalten Wasser einweichen.

Schokolade klein hacken. Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier unterrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Milch zugeben. Mehl und Backpulver mischen, mit den Kokosraspeln und Schokostückchen unterziehen.
Teig in die Gläser füllen, dabei die Ränder frei lassen. Im Ofen unten bei Umluft 160°C 30 - 35 Min. backen. Gläser aus dem Ofen nehmen, die feuchten Gummiringe sofort auf die Innenseite des Deckel legen und mit den Klammern verschließen. Kuchen in den Gläsern auskühlen lassen.

Der Kuchen ist an einem kühlen Ort 3 Monate haltbar.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

49reiss

Gläsergröße ist eigentlich völlig egal. Ich nehme für mich nur die kleine 240 ml. Wichtig ist nur. Sturzgläser und nur halb füllen. Jeder Kuchen geht auf/hoch. So klappt das bei mir perfekt LG Elke

30.04.2021 09:09
Antworten
Schneck_Attack

Habe den Kuchen eben ausprobiert. Schade finde ich, dass im Rezept keine Angaben zur Gläsergröße enthalten sind. Bei mir hat die doppelte Menge des Rezeptes für 3 Gläser à 590 ml gereicht. Leider ist der Teig nach 30 min aufgeplatzt und der ganze rohe Teig im Inneren ist hochgestiegen. Ich habe den Kuchen dann noch 20 weitere min im Ofen gelassen und mit Alufolie abgedeckt. Ob er jetzt wirklich durch ist, weiß ich nicht, da ich die Gläser verschenke... Ich hoffe, dass er schmeckt :) Fotos sind hochgeladen!

17.12.2015 16:23
Antworten
schneeglööckchen

supiiiiiii Rezept

12.12.2013 14:43
Antworten
jumi2

Hallo Dreisternekoch, einen Kuchen-im-Glas habe ich noch nie gebacken und mich gestern mutig an dein Rezept getraut. Die Beschreibung war sehr gut und ich habe bis auf die Kokosraspeln, die ich durch klein gehackte Mandelscheiben ersetzt habe, alles genauso gemacht. Es hat alles sehr gut geklappt und der erste Kuchen ist heute bereits dem Kaffee nach dem Essen zum Opfer gefallen. Lecker, lecker. Der zweite wird heute in einem Geburtstagspäckchen verschickt. Danke für das leckere Rezept. Kuchen-im-Glas werde ich auf Vorrat jetzt sicher öfters machen. Süße Grüße jumi2

24.07.2012 14:35
Antworten