Fleisch
Hauptspeise
Backen
Europa
Deutschland
Pizza
Tarte
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Badischer Flammkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.03
bei 38 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.06.2004 873 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Salz
¼ Liter Wasser
5 EL Olivenöl, (der Teig eignet sich auch hervorragent für Pizza)

Für den Belag:

2 Becher Schmand
200 g Schinken, klein gewürfelter
2 Zwiebel(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
873
Eiweiß
27,16 g
Fett
41,99 g
Kohlenhydr.
94,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten zu einem glatten Hefeteig kneten. Teig an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. In der Zwischenzeit Zwiebeln in Ringe schneiden, den Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen, an den Rändern hochziehen. Schmand auf dem Teig verstreichen, Zwiebelringe und Schinkenwürfel auf dem Schmand verteilen. Bei 190°C (Umluft) ca. 25 - 35 Minuten backen. Der Rand sollte goldbraun gefärbt sein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Halo, ich habe 1/3 Teigmenge für ein Blech gemacht. Wir mögen Flammkuchen lieber ganz dühh. Sonst sehr lecker LG Badegast

26.04.2019 20:00
Antworten
sonnig0815

Hallo... genau so kenne ich den Flammkuchen! Meine Oma hat früher immer noch Kümmel drauf gegeben (ist natürlich Geschmacksache, aber ich liebe es!! ) Sie hat auch Reste von ihrem eigenen Brotteig mit Belag versehen... Volle Punktzahl für dieses Rezept! Ich mag diese Papierdünnen Böden beim klassischen Elsässer Flammkuchen nicht so gerne..

20.11.2016 08:05
Antworten
Abacusteam

Sorry falsche Taste..... Ergebnis, wenn man einen Backstein benutzt und diesen so hoch wie möglich erhitzt.

21.04.2016 00:14
Antworten
Abacusteam

Ich glaube. Elsass badischer Flammkuchen ist gleich.....mit beiden wurde die Ofentemperatur getestet und man kriegt ein sehr authentisch

21.04.2016 00:13
Antworten
kitchenaid112

Hallo!!! Suuuuper lecker und einfach zu machen! Uns hat es hervorragend geschmeckt ;-) Ich habe mal zwei Bilder eingestellt! Auf dem einen Blech sind nur noch zwei Stücke übrig, so schnell bekam ich die Kamera gar nicht klar ;-) Das zweite Blech habe ich mal mit frischen Champignons und Camembert belegt.... die Masse besteht aus Kassler mager im TM kurz gehackt und Creme fraiche Kräuter mit Sahne, da ich keinen Schmand mehr da hatte! Etwas selbstgem. Kräutersalz darüber gestreut..... jamjam Kann ich auch nur empfehlen, es mal auszuprobieren... hat uns auch hervorragend gemundet ;-) L.G. Heike 4 Sterne

07.04.2013 15:56
Antworten
Aennica

Hallo, habe den Teig auf zwei Bleche verteilt, den Schinken allerdings auf 100g reduziert, dafür etwas Salz und Pfeffer dazu, den Schmand habe ich mit Sahne verrührt. Köstlich! aennica

05.12.2004 18:00
Antworten
KlaraB

Wenn ihr den Backofen auf höchster Stufe anheizt und dann auf Backtemperatur herunterstellt, braucht er höchstens 10 Minuten und wird richtig schön knusprig. @simply die Cremmasse vom Flammkuchen bekommt kein Ei, das ist dem Zwiebelkuchen vorbehalten. :) herzlichst Klara

17.10.2004 11:19
Antworten
manon73

Dile Mengenangaben haben exakt gestimmt, der Teig und Belag war vorzüglich und suuuupereinfach! Kann ich nur empfehlen, geht schneller als Pizza und ist einfach herrlich zu Neuem Wein jetzt im Herbst! LG Manon

30.09.2004 16:03
Antworten
marinalila

prima das Rezept, habe den Teig auf zei Backbleche verteilt, damit er schön dünn ist und habe für jedes Blech gut 1 1/2 Becher Schmand gebraucht, pro Blech braucht der Flammkuchen dann auf Pizzastufe (falls vorhanden) ca. 15 Min.

17.07.2004 20:15
Antworten
simply

Hallo Kallinka, ich würde das Rezept gerne ausprobieren, welche Sorte Schinken verwendest du denn, gekochten oder rohen, milden oder würzigen? Ich würde unter den Schmand evtl. noch ein Ei unterrühren. LG simply

13.06.2004 19:20
Antworten