Bewertung
(32) Ø4,35
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
32 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.05.2012
gespeichert: 1.057 (5)*
gedruckt: 6.950 (32)*
verschickt: 32 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.07.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

800 g Tomate(n) aus der Dose
Aubergine(n)
200 g Tofu
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Schuss Rotwein, veganer
1 EL, gestr. Zucker
Gemüsebrühwürfel
Lorbeerblatt
Wacholderbeere(n)
2 EL Rapsöl
1/2 kleine Karotte(n), klein gewürfelt
10  Oliven, entsteint
2 Zweig/e Rosmarin
1 Stück(e) Sellerie (etwa die gleiche Menge, wie die Karotte)
3 EL Kräuter, italienische (TK)
2 EL Oregano, getrocknet
5 EL Parmesan, frisch gerieben, evtl.
10 Blätter Basilikum
300 g Pasta (z.B. Tortiglioni), vegane
  Salzwasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Pasta nach Packungsanleitung im Salzwasser zubereiten. Die Aubergine in ca. 1,5 cm dicke Würfel schneiden. Den Tofu mit einer Gabel zerdrücken, bis kleine Krümel entstehen.

Ca. 2 Esslöffel Rapsöl in der Pfanne erhitzen, das Lorbeerblatt, die Wacholderbeeren, die Auberginenwürfel und den Tofu darin anbraten, bis der Tofu ziemlich knusprig ist und die Auberginen weich sind.

Währenddessen das übrige Gemüse klein würfeln. Karotte, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch in die Tofumischung geben. Mitbraten, bis die Zwiebel und der Knoblauch glasig sind.

Mit Rotwein ablöschen. Die Tomaten mit einem Rührstab passieren und in die Tofumischung geben. Mit Zucker, zerbröseltem Gemüsebrühwürfel, italienischen Kräutern und 2 EL getrocknetem Oregano vermischen.

Den geriebenen Parmesan in die Soße geben (wenn das Gericht nicht vegan sein soll). Die Oliven halbieren, hinzufügen und alles nochmals aufkochen lassen.

Die fertige Soße mit der Pasta vermischen, einige Blätter Basilikum und eventuell etwas geriebenen Parmesan dazugeben. Dazu passt gut ein trockener Rotwein.