Braten
Deutschland
Europa
Festlich
Hauptspeise
Pilze
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Taschen vom Schweineschnitzel auf Kartoffel - Möhren - Rösti mit Rosenkohl - Champignon - Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 11.06.2004



Zutaten

für
4 Schweineschnitzel, schmale
5 m.-große Kartoffel(n)
300 g Rosenkohl, (TK)
10 Champignons, braune
5 Schalotte(n)
1 Möhre(n)
1 Ei(er)
etwas Speck, gewürfelt
2 TL Senf
1 TL Honig
Worcestersauce
Butter
1 EL Stärkemehl
1 TL Majoran, (getr.)
1 Zehe/n Knoblauch
1 TL Thymian, (getr.)
Wein, weiß
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zunächst die Kartoffeln schälen und grob raspeln, die Möhre schälen und fein raspeln und miteinander vermengen. Das Ei und die Stärke unterheben, gut umrühren. Etwas Salz, Pfeffer und den Majoran unterrühren. Die Schalotten und den Knoblauch fein hacken, die Champignons vierteln bzw. achteln. Senf, Tomatenmark, Honig und einen Spritzer Worcestersauce in einem Schälchen vermengen. Die Schnitzel waschen und trockentupfen. Die Schnitzel salzen, pfeffern und auf einer Seite mit der Marinade bestreichen, danach die Schnitzel zu einem " V " klappen und die Enden entgegengesetzt umklappen, dann mit einem kurzen Spießchen (z.B. Zahnstocher) befestigen, so dass man die Schnitzel noch in die Pfanne legen kann.
Jeweils einen gehäuften EL Röstimasse in eine Bratpfanne mit zerlassener Butter geben, andrücken und beidseitig gold-braun braten. Vorsicht: Brennt schnell an! Danach im Ofen warm stellen. Den Rosenkohl etwa 15 min in kochendem Wasser garen, danach abgießen. Die Schnitzel-Taschen in einer Pfanne in zerlassener Butter durchbraten, dabei immer mal wenden. Den entstehenden Saft einreduzieren lassen bis eine dunkelbraune Soße entstanden ist. Die Schalotten, den Knofi und den Speck in einer Pfanne gut schmoren, nach etwa 2-3 Minuten mit einem Spritzer Weißwein ablöschen und einreduzieren lassen. Die Pilze zugeben, mitgaren. Den Thymian unterrühren und einen Spritzer Worcestersauce dazu. Nun den Rosenkohl dazu geben und mehrmals schwenken bzw. umrühren, so dass der Kohl Geschmack annimmt. Letztlich etwas von der Soße aus der Schnitzelpfanne dazugießen. Kurz umrühren...Fertig.
Anrichten: jeweils 3 Rösti sternförmig auf einen flachen Teller legen, das Gemüse in die Mitte geben und etwas in die Außen, 2 Schnitzel-Taschen aneinandergestellt auf das Gemüse legen und schließlich mit einem Teelöffel entstandene Soße über den Tellerrand träufeln. Bon Appetit

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eorann

Hallo! Klingt ganz gut! @ liz99: Unstrukturiert... naja, ein Absatz mehr oder zwei wären der Lesbarkeit nicht abträglich gewesen, aber es geht schon noch. :-) @ One2: ich kann mir zwar ungefähr vorstellen, was gemeint ist: das Fleisch eben nicht einfach in der Hälfte wie ein Buch zusammenklappen, sondern "schief", so, dass ein V entsteht, und dann die Ränder, die jeweils überstehen, mit der Marinade nach innen eben nach hinten umklappen. Ich glaub, ich werd eher einfach in der Hälfte klappen, oder ganz einfach das Fleisch aufrollen zu Rouladen. In die Marinade wird wohl noch etwas Knoblauch kommen und wohl auch noch das eine oder andere Kraut. Den Rosenkohl 15 Minuten kochen zu lassen, das ist mir zu lang, länger als 6-8 Minuten ist der bei mir tiefgekühlt nie im Kochtopf, zumal er ja nachher noch mit anderen Zutaten in den nächsten Topf wandert. Und auch hier werd ich was variieren: nämlich den Rosenkohl (nach 6-8- Minuten kochen) gleich zu Schalotten, Speck und Knobl geben und dann die Kräuter dazu und die Worcestersauce. Muskat muss auhc dazu, bei mir, unbedingt. Dann die Pilze, und dann erst, wenn überhaupt, den Weißwein. Säure hat das schon durch die Worcestersauce, und den Spritzer Weißwein geb ich glaub ich lieber noch zur Sauce. Davon darf es nämlich bei mir ruhig viel sein :-) Um etwas Bindung zu erhalten, wir das Fleisch bei mir wohl noch kurz mit Mehl bestäubt, vorm Abbraten. Ich hoffe, ich komme bald dazu, es zu kochen, denn die Kombi reizt mich, und auch die Beschichtung des Fleischs klingt wohlschmeckend... Danke für die Inspiration. Eorann

04.11.2005 18:12
Antworten
liz99

hallo mein göga hat es gekocht. ich fand es nicht besonders berauschend. auch war die anleitung etwas unstruckturiert. mein gögä ist gelernter koch. für leute mit wenig kocherfahrung schwierig zu verstehen. einzig die kartoffel-möhren rösti haben mir wohl zugesagt. lg liz

20.10.2005 21:47
Antworten
One2

" danach die Schnitzel zu einem " V " klappen und die Enden entgegengesetzt umklappen" Hat das jemand verstanden und mal ausprobiert? Ich würd das gerne mal kochen, klingt sehr lecker.

04.10.2004 13:33
Antworten