Konfiserie
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weihnachtsmandeln

geröstete Mandeln mit Schokolade und weihnachtlichen Gewürzen

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.04.2012



Zutaten

für
400 g Mandel(n), mit Schale
250 g Puderzucker
1 TL, gehäuft Zimtpulver
1 Msp. Kardamom
1 Msp. Nelkenpulver
1 Msp. Muskat
200 g Kuvertüre, nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Mandeln mit Wasser benetzen und auf ein Backblech geben. Puderzucker mit Gewürzen mischen, Mandeln mit etwa 1/3 der Masse besieben (Mehlsieb oder mit einem feinen Haarsieb). Im Backofen bei 150°C ca. 15 Minuten rösten, abkühlen lassen (WICHTIG! Sonst klappt das mit der Schokolade nicht!).

Schokolade im Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen, etwas abkühlen lassen (wenn die Schokolade zu dünnflüssig ist, haftet nur ganz wenig an den Mandeln!) und über die Mandeln geben. Restlichen Puderzucker in eine Kunststoffdose geben, Dose verschließen, gut schütteln, bis die Mandeln rundum mit Puderzucker benetzt und voneinander getrennt sind. Auf einen Teller zum Abkühlen geben, erst nach vollständigem Abkühlen absieben und verpacken.

Anmerkung:
Hübsch verpackt ein nettes Geschenk zu Weihnachten, auch als Zugabe auf dem Plätzchenteller.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zoef

einmal Grundrezept nach Anleitung hergestellt - die Familie hat es super gefunden. und auch schon eine Variante mit Kakao-Mantel gebastelt. Suchtfaktor. Danke für die Anleitung, ich war skeptisch mit dem Schütteln in der Dose, klappt aber bestens

06.12.2016 09:45
Antworten
RezeptChunky

Hallo, 5* - einfach zuzubereiten, leckeres Ergebnis! zwei kleine Abwandlungen: - 1/4 der Kuvertüre durch Nougat ersetzen - die Gewürze in die geschmolzene Schokolade einführen Klasse Rezept, danke dafür!

21.11.2016 21:53
Antworten
Marioni

Moin, hab alles nach Rezept gemacht - ach nein, hab etwas weniger Puderzucker genommen und noch etwas Anis mit reingemischt - und das Ergebnis ist absolut überzeugend. Oberlecker! Und so einfach dabei. Ich hab die Mandeln zum Abkühlen auf Backpapier gelegt, als sie fast ganz kalt waren die Schoki drübergegossen und dann mit dem Papier alles durchgemischt. Danke für das wunderbare Rezept - ich freu mich aufs Verschenken! Marioni

04.12.2013 21:19
Antworten
YounAnni

Hallo, wollte noch mal eine Rückmeldung geben. Ich habe das Rezept nach Internetrecherchen folgendermaßen geändert: - Mandeln nicht mit Wasser benetzt - Mandeln im Ofen 20 min bei 200°C geröstet, sodass ca. die Hälfte des Puderzuckers geschmolzen war - Kuvertüre nicht abkühlen lassen, sondern die Mandeln aus dem Ofen direkt in die noch heiße Kuvertüre gegeben und dann alles zusammen sehr gut durchmischt, bis wirklich alle Mandeln mit Kuvertüre bedeckt waren Zum Würzen habe ich außerdem ein selbstgemachtes Lebkuchengewürz (aus der CK-Datenbank) genommen und es direkt in die Kuvertüre eingearbeitet. Ich vermute allerdings, dass sich das Aroma besser entfaltet hätte, wenn ich es wie beim ersten Mal nach diesem Rezept zum Puderzucker gegeben hätte und das Gewürz dadurch mit angeröstet geworden wäre. Auf diese Weise sind die Mandeln jedenfalls wunderbar aromatisch geworden, innen haben sie eine karamell-ähnliche Farbe, der Zucker ist ebenfalls z.T. karamellisiert (was bei 150°C und 15 min bei meinem ersten Versuch nicht der Fall war). Dass die Kuvertüre noch heiß war, erleichterte das Vermischen, und gehaftet hat sie trotzdem sehr gut. Nun herrscht auf jeden Fall Suchtgefahr, denn die Mandeln sind megalecker. ;-)

02.12.2013 00:19
Antworten
TangueraVeronika

Hm, das lag sicher an der Menge - mehr klebt halt mehr ;-) die Kuvertüre muss geschmolzen sein, möglichst kühl, und die Mandeln kalt. Dann mischt du das Ganze durch ( sinnvoll wäre wohl ne Schüssel ) und gibst es ganz oder auf mehrmals in die Schüttel-Box.

11.11.2013 21:39
Antworten
YounAnni

Hallo TangueraVeronika, welche Konsistenz soll denn die Kuvertüre haben? Bei mir haben die Mandeln leider einen großen Klumpen gebildet, den ich auch durch kräftiges Schütteln nicht auseinanderbekommen habe. Allerdings habe ich wesentlich mehr Kuvertüre verwendet als bei dir angegeben, weil ich dachte, ich müsse die auf dem Backblech ausgebreiteten Mandeln komplett damit bedecken, was vermutlich nicht so gemeint war. Könntest du da vielleicht ein wenig ins Detail gehen?

11.11.2013 20:26
Antworten
fluturilein

Wirklich unglaublich lecker und super einfach zu machen!!!!!! Probiert es aus, ein tolles kleines Geschenk, das man auch noch auf den letzten Drücker machen kann....

21.12.2012 21:00
Antworten
TangueraVeronika

Dieses Jahr habe ich schon 2kg von den Mandeln gemacht - dabei bliebt etwas Zucker-Gemisch und auch etwas Kakao-Gemisch übrig. Ergänzt um die Gewürze aus diesem Rezept http://www.chefkoch.de/rezepte/1218241227349030/Weihnachtszucker.html und einmal durch den Mixer gedreht ergibt sich daraus ein zweites kleines Geschenk!

10.12.2012 08:35
Antworten