Ellis Überraschungskugeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (516 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.11.2004



Zutaten

für
300 g Löffelbiskuits
100 g Mandel(n), geriebene
125 g Butter
75 ml Sahne
125 ml Amaretto
Kuvertüre (habe Vollmilch + Zartbitter ausprobiert, beides gut)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Löffelbiskuits mit dem Nudelholz zerkleinern, mit den Mandeln in eine Schüssel geben und mischen. Amaretto und Sahne mischen und ebenfalls zugeben. Butter in der Mikrowelle schmelzen und auch zugeben.

Hände nass machen und kleine Kugeln formen und ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

Kuvertüre schmelzen und Kugeln damit überziehen und kalt stellen.

Schmeck etwas wie Marzipan aber irgendwie nicht so "klebrig".

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eklis060171

Bei uns sind die Überraschungskugeln seit Jahren ein fester Bestandteil unserer Plätzleliste! Ohne die ist es keine Weihnachtszeit :-)

01.12.2022 21:09
Antworten
Kräuter-Trine

Diese Kugeln sind wirklich sehr lecker und vor allem ganz einfach zuzubereiten. Ich habe es alkoholfrei mit Amaretto-Sirup-Wasser und Zartbitter-Kuvertüre gemacht und die Hälfte der Löffelbiskuits durch andere Kekse ersetzt, klappte prima. Anschließend noch mit gehackten Mandeln bestreut. Heute ist die Variante mit Kokosmilch, Kokosraspeln und weißer Kuvertüre dran und ich bin sicher, dass auch das sehr lecker wird. Weil hier so viele Probleme mit der Kuvertüre hatten: Es ist hilfreich, den Teig bzw. die Kugeln wirklich lange kalt zu stellen. Und eine Pralinengabel/-löffel ist sehr hilfreich. Ich habe meine kalten Kugeln dann immer zu mehreren in die Kuvertüre geschmissen, ein paar mal umgerührt und mit der Pralinengabel wieder rausgefischt. Hat problemlos geklappt und sie wurden auch nicht breiig. Kuvertüre hab ich mit ein bisschen Butter im Wasserbad geschmolzen und während der Zubereitung auch auf der Herdplatte gelassen. Also: 5 Sterne und Foto von mir folgt

14.04.2022 19:56
Antworten
aneuwi

Hallo, hat jemand Erfahrung mit Löffelbiskuit ohne Zucker? Habe versehentlich welche ohne gekauft... Wie viel Zucker müsste ich da ggf ausgleichen? Grüße an die Erfinderin dieses großartigen Rezeptes, das ich seit einigen Jahren nun schon mache und sooo gerne selber esse ;) Allerdings mit Cointreau statt Amaretto und auch schon mal mit Nougatfüllung....

22.12.2021 17:02
Antworten
Emmerald

Schau einfach nach, wie viel mehr Zucker die normalen Löffelbisquits haben.

08.12.2022 13:40
Antworten
Norgeutvandrer

Was für ein tolles Rezept, ganz nach meinem Geschmack: Ist kinderleicht zu machen, geht schnell, schmeckt phantastisch, lässt sich prima einfrieren (und schmeckt dann besonders gut :-) Das gibt volle Punktzahl!

09.12.2021 16:30
Antworten
Taubenbaum

Hallo :o) Bei den Zutaten steht zwar g Kuvertüre, aber nicht wieviel Gramm man braucht. Wieviel wäre denn empfehlenswert?? Liebe Grüße, Marina :o)

30.10.2005 23:44
Antworten
tatinka

Hallo Elli, ich hatte dieses Rezept irgendwann mal im Forum gefunden. Einfach Klasse und so schön variabel. Letzten Winter hatten wir welche mit Batida de Coco, Kokosraspel und weißer Schokolade, welche mit Baileys, gem. Haselnüsse und Vollmilch Kuvertüre, ach ja und natürlich mit Mandeln und Amaretto. Alle waren heiß begehrt und wurden immer in der hintersten Ecke im Kühlschrank versteckt. Danke für dieses geniale Rezept. Tatinka

07.10.2005 19:28
Antworten
Greta

Hallo !! Ich nehme dafür immer Kuchenreste oder wenn ich mal wieder verunglückte Muffins habe werden diese dafür genommen ,lecker auch mit Rum oder andere Spritosen :-))) liebe Grüsse Greta

16.12.2004 07:53
Antworten
mailin_p

Hallo Elli, so, die Kugeln stehen fertig in der Küche, die Schokolade ist noch nicht ganz fest. Aber die erste hab ich schon probiert, und die war sooo lecker!!! Ich hab Vollmilchschokolade und weisse Schokolade genommen und anschließend noch etwas Puderzucker darübergesiebt. Sieht toll aus! Vielen Dank für das super Rezept! Die Kugeln schmecken übrigens tatsächlich nach Marzipan! Liebe Grüße, Mailin

07.12.2004 17:42
Antworten
ronalex

Super rezept geht ganz einfach und ganz schnell Habe statt Amaretto Eierlikör verwendet da mein Mann keinen Amaretto mag sind toll geworden Danke!

20.11.2004 13:20
Antworten