Honigkuchen-Spekulatius-Cakepops


Rezept speichern  Speichern

leckeres Hüftgold für die Weihnachtszeit. Ergibt ca. 42 Stück.

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 24.04.2012



Zutaten

für
350 g Honigkuchen
100 g Spekulatius (Gewüzspekulatius)

Für die Creme:

130 g Frischkäse
70 g Butter
100 g Puderzucker
etwas Aroma (z. B. Vanille oder Bittermandel)
1 Becher Kuchenglasur, zartbitter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Zuerst Stiele besorgen. Dafür entweder Schaschlikspieße kürzen oder "echte" Cakepop-Stiele kaufen. Eine Styroporplatte oder Küchenrolle bereitstellen, um die Pops reinzupiksen.

Den Kuchen und Kekse zerbröseln. In einer zweiten Schüssel die weiche Butter und den Frischkäse cremig schlagen. Puderzucker und Aroma dazugeben. Die Brösel nach und nach unterrühren. Am besten mit einem Löffel einarbeiten, dann sind die Hände nicht so verklebt.

Dann aus der Masse kleine Kugeln formen oder mit einer "Cupcake mold" zu kleinen Kuchen pressen. Aufspießen und dann erstmal ab in den Froster damit. Ca. 1 Std. oder in den Kühlschrank, wenn kein Platz im Froster ist.

Dann die Glasur schmelzen und die "Lollis" einzeln eintauchen und drehen, dann am Besten am Rand etwas "abklopfen" damit nicht zu viel Schokolade dran ist. Auf die Platte piken und verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fanti77

Super Rezept

03.12.2016 12:15
Antworten
Markmalade

Super Rezept, kamen bei allen gut an und der Teig hatte eine gute Konsistenz. Beim nächsten Mal werde ich die Spekulatius jedoch feiner zerbröseln, da es bei größeren Stücken teils schwer war, den Stiel reinzubekommen. Habe einen Teil mit weißer Schokolade verziert

23.12.2013 14:51
Antworten
Nesslex

Das war heute mein erster cakepops Versuch, mit diesem schönen Rezept!!Es hat mich allerdings gewundert,dass noch so viel Puderzucker in die Masse kommt!Habe es mit der Hälfte gemacht und muss sagen, mir hat die süße vollkommen ausgereicht!Aber sonst hat alles sehr gut geklappt!werde ich bestimmt wiederholen ;) Danke für das Rezept!

28.11.2013 14:12
Antworten
natalie81

wenn die kugeln nicht so groß sind kann man sich das "stiel-vorher-in schoki-tunken" sparen.... mach ich nie...

01.02.2013 17:08
Antworten
BloodyMary2410

Ja klar, gerne. Dauert ja immer ein bisschen, bis es freigeschaltet wird... Eins sollte auch noch kommen. Ich hatte ein bisschen Probleme beim überziehen der Kugeln, ich habe sie wohl etwas zu groß gemacht und man muss den Stiel, vor dem überziehen der Pops einmal in Kuvertüre tauchen, damit sie hinterher nicht runterrutschen... Werde ich beim nächsten mal beachten- naja, Übung macht den Meister ;-)) Aber lecker waren sie allemal... so richtig schön schmatzig!

01.02.2013 16:28
Antworten
natalie81

danke fürs foto!!!

01.02.2013 15:05
Antworten
natalie81

freut mich das es euch geschmeckt hat. warte schon auf die bilder

24.12.2012 08:20
Antworten
BloodyMary2410

Habe dein Rezept heute ausprobiert und muss sagen: superlecker! Genau das richtige zur Weihnachtszeit. Werde auch noch Fotos hochladen . Danke für das tolle Rezept.

23.12.2012 22:38
Antworten