Oliven- und Zwiebelfetzen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 22.04.2012



Zutaten

für

Für den Teig: (Vorteig)

200 g Weizenmehl, glutenstark (Manitoba)
200 g Wasser
1 TL Olivenöl

Für den Teig:

100 g Weizenmehl, Type 550
10 g Hefe, frisch
50 g Wasser
50 g Oliven, grüne, entsteint und gehackt
2 TL Zwiebel(n), geröstet
12 g Salz
5 EL Olivenöl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 10 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 11 Stunden 35 Minuten
Die Zutaten für den Vorteig ca. 8 Minuten intensiv kneten und in einer Plastiktüte gut verschlossen über Nacht bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Vorteig und die Zutaten für den Teig, ohne Oliven und Zwiebeln, 10 Minuten intensiv kneten und ca. 1 Stunde in der Plastiktüte, gut verschlossen, ruhen lassen.

Teig halbieren, in verschiedene Schüsseln geben und jeweils in einer Schüssel Oliven und in der anderen die Zwiebeln untermischen. Alles erneut für ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Zwischendurch den Backofen auf 250° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Mit einem Löffel die Teige portionsweise auf das Blech fallen lassen.

Ofen gut schwaden und Blech einschieben. Ca. 20-25 Minuten auf gleicher Temperatur backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

caralb

Hi Marie, sicherlich ist es sehr schwierig, den Geschmack Aller mit einem Rezept zu treffen. Mir sind sie gutgelungen, und wenn ich die Bilder von Pumkin-Pie betrachte, sind sie auch gut geworden. Man sollte ein Rezept als Grunlage betrachten und es dann nach den eigenen Bedürfnissen solange probieren, bis es passt. LG Alberto

06.02.2014 10:08
Antworten
Knitmarie

Naja...... Wir waren leider enttäuscht von den Brötchen........aber ich werde sie noch einmal mit längerer Gehzeit versuchen. Uns hat die Teigkonsistenz leidet garrnicht zugesagt aber wie jedes Rezept bekommt auch das eine 2. Chance Lg Marie

16.06.2013 15:27
Antworten
caralb

Ja stimmt Wachtel. Das ist der Beginn des lievito naturale und nennt man es "innesco" (Auslöser). Damit werden die natürlichen Mikroorganismen, die sich im Mehl und im Wasser befinden, aktiviert. In der kurzen Zeit reift aber nicht zu Sauerteig und bleibt mild. Es ist jedoch anschließend eine gut effektive Ergänzung zum Teig mit Hefe..

21.06.2012 16:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, die "Original"-Fetzen hab ich mittlerweile schon öfter gemacht und finde sie absolut klasse. Nun frage ich mich bei diesem Rezept - das jetzt auch mal sein muss - ob in den Vorteig tatsächlich gar nichts von der Hefe kommt? Gruß Wachtel

17.06.2012 21:08
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, sehr lecker sind deine Oliven und Zwiebelfetzen gewesen. Ein schönes Rezept wieder von dir, das ich gerne wieder machen werde. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

04.05.2012 22:34
Antworten