Bewertung
(27) Ø4,48
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
27 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.04.2012
gespeichert: 525 (0)*
gedruckt: 3.626 (19)*
verschickt: 13 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.07.2009
8.479 Beiträge (ø2,5/Tag)

Zutaten

25 g Butter, weiche
20 g Puderzucker
100 g Semmelbrösel
250 g Quark, (40%), auch Halbfettstufe oder Magerquark
1 großes Ei(er)
1 Prise(n) Salz
 etwas Vanille, (gemahlen, Mark einer Schote, Aroma oder Vanillinzucker)
 etwas Zitronenschale, abgeriebene oder Aroma
 etwas Salz, und Zucker fürs Kochwasser
80 g Butter
80 g Semmelbrösel
4 EL Zimt - Zucker
750 g Erdbeeren
  Zucker, nach Bedarf zum Süßen der Erdbeeren
  Vanille, Orangenschale oder Alkohol zum aromatisieren der Erdbeeren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 12 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen.
Salz, Vanille und Zitrone dazugeben mit den Semmelbröseln unterrühren. Jetzt den Quark und das Ei unterrühren.
Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank anziehen lassen. Danach die Teigmenge abwiegen um 8 gleichgroße Knödel zu formen.

Während der Wartezeit die Erdbeeren waschen, verlesen und nach Belieben einzuckern.

In einem großen Topf Wasser aufkochen (etwas Salz und Zucker dazu) und die Knödel einlegen. Die Knödel aufkochen, dann zurückschalten, sodass sie ca. 12-15 Minuten darin simmernd ziehen.

In einer Pfanne 80g Butter mit 80g Semmelbrösel rösten. Die fertigen Knödel mit dem Schaumlöffel aus dem Kochwasser heben, gut abtropfen lassen und in den Bröseln wenden. (Die Menge passt genau, sodass keine Brösel übrig bleiben, aber trotzdem alle Knödel schön überzogen sind.)

Je zwei Topfenknödel pro Portion anrichten und mit ordentlich Zimtzucker bestreuen.
Daneben gezuckerte Erdbeeren (evtl. noch mit etwas Vanille, Orangenschale oder Alkohol aromatisiert )

Im ganzen Rezept ist kaum Zucker und darum kann man (wenn man es süß mag), beim Zimtzucker nicht so zimperlich sein. Mit den wenig süßen, flaumig-lockeren Knödeln und den gezuckerten Erdbeeren wird das Ganze zu einer runden Sache.

Das Rezept ist für 4 Personen zum Dessert ausgelegt. Als Hauptgang verdoppelt man die Menge.

Die Topfenknödel sind nicht nur im Frühling mit Erdbeeren ein sehr feines Dessert.
Man kann ganzjährig mit den verschiedensten Früchten zaubern:
Rhabarberkompott,
Marillenröster,
(Brat-)Apfelmus,
Zwetschgenröster,
Hollertauch,
Rote Grütze,
Amarenakirschen,
Rumtopf,
Rotweinbirnen,
marinierte Orangenfilets,
heiße Kirschen oder Himbeeren.