Bayerischer Wurstsalat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (201 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 11.06.2004 488 kcal



Zutaten

für

Für den Salat:

500 g Lyoner, einfach
2 Zwiebel(n)

Für das Dressing:

6 EL Öl
3 EL Weißweinessig
5 g Zucker
Salz und Pfeffer
3 EL Schnittlauch

Nährwerte pro Portion

kcal
488
Eiweiß
15,95 g
Fett
46,04 g
Kohlenhydr.
3,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Haut von der Lyoner abziehen und die Wurst in Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in nicht in zu dicke Ringe schneiden. Beides in einer Salatschüssel vermengen.

Aus Öl, Weißweinessig, frisch gemahlenem Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker eine würzige Marinade rühren. Über den bayrischen Wurstsalat geben, kurz untermischen und im Kühlschrank abgedeckt mindestens 30 - 45 Minuten ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren mit fein geschnittenem Schnittlauch garnieren.

Dazu frische Laugenbrezeln oder Bauernbrot und ein frisches Bier servieren.

Ca. 488 Kcal. pro Portion.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Ich habe den Wurstsalat noch um Käse, rote Paprika und Radieschen erweitert. Außerdem habe ich rote Zwiebeln genommen und in die Marinade kam auch noch etwas Essiggurkensud. Normalerweise gibt es bei uns Brot dazu, doch diesesmal gab es den Salat zum Mittagessen und so habe ich mal Bratkartoffeln dazu gemacht. Das war mal eine andere Variante und auch so hat es uns ausgezeichnet geschmeckt. LG DolceVita

11.08.2021 10:25
Antworten
DolceVita4456

Noch vergessen, kleingeschnittene Cornichons kamen auch noch dazu.

11.08.2021 10:27
Antworten
Mama37

Vielen Dank, für das tolle Rezept. Mein Menne war begeistert. ********** von mir. LG Manuela

10.06.2021 18:23
Antworten
Saskia165254

Normalerweise mache ich einen anderen Wurstsalat, mit roter Paprika und Kräuteressig. Habe gerade dein Rezept gemacht, mich genau daran gehalten und schon vor dem Durchziehen schmeckt er toll. Nicht besser oder schlechter als der andere, aber eben etwas anders und einfach sehr lecker. Morgen Abend gibt's den dann mit Obazda, den ich noch machen muss und frischen Brezen! Und evtl noch nen Rettich in Scheiben mit Salz dazu! Oktoberfest im Ruhrpott! Sehr schön, sehr schnell und einfach, daher gerne 5 verdiente Lichter am Himmel.

05.10.2020 19:30
Antworten
yatasgirl

Hallo Uns hat der Salat sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

26.05.2020 18:35
Antworten
rmeissner

Den Salat werde ich am Wochenende mal ausprobieren. Es müsste doch auch gehen, Käse hinzuzufügen? Zumindest habe ich das im Urlaub schon irgendwo gegessen. Schöne Grüße, Renate

29.06.2004 07:47
Antworten
swobsie

wenn du Käse /Emmenthaler dazu machst, wird es zum Schweizer Wurstsalat ;-) schmeckt genauso gut ! Übrigens fehlen Gewürzgurken und ein wenig vom Sud in diesem Rezept.. LG swobsie

03.03.2010 15:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

@ Angie57 Je länger Du den Wurstsalat ziehen läßt um so besser ist es auch...ich habe doch geschrieben, dass er mindestens 30-45 Minuten ziehen soll/muss (die Zeit ist für diejenigen, die es eilig haben). Ich selbst lasse ihn oft 2 - 3 Stunden oder auch noch länger ziehen.

14.06.2004 12:58
Antworten
Angie57

Der Salat hört sich gut an ,aber reichen den 30-45 Minuten zum ziehen,werde demnächst mal ausprobieren. Gruss Angie

11.06.2004 19:51
Antworten
bambi43

Ich kenne den Wurstsalat noch mit Gewürzgurken, die in Würfel geschnitten, dazugegeben werden. Schmeckt toll. Viele Grüße Bambi

11.06.2004 10:13
Antworten