Basilikum-Pesto


Rezept speichern  Speichern

ein Alleskönner

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (108 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.04.2012



Zutaten

für
100 g Basilikum, mit Stiel
60 g Pinienkerne, geröstet
20 g Knoblauch, geschält
30 g Parmesan, gerieben
2 Blatt Minze, frische
50 ml Rapsöl
200 ml Olivenöl, kaltgepresst
4 g Salz, Meersalz, Fleur de Sel
1 Msp. Zitronenschale, abgerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Pinienkerne bei schwacher Hitze ohne Fett haselnussbraun rösten. Käse reiben. Knoblauch schälen und etwas klein hacken. Die Blätter vom Basilikum abzupfen und die Stiele fein hacken. Mit einem Pürierstab zuerst die Stiele ohne Öl zu Brei zerkleinern. Nach und nach die Basilikum-Blätter, die gerösteten Pininienkerne, Knoblauch, Minze und das Rapsöl hinzugeben und alles fein pürieren (Olivenöl wird bitter wenn es mit einem Pürierstab zu schnell und zu lange aufgeschlagen wird!).
Jetzt das Olivenöl, geriebenen Parmesan-Käse und das Salz (ist aber nur ein Richtwert, diese Menge habe ich verwendet. Vorsicht - Salz ist nicht gleich Salz!) mit einem Kochlöffel unterrühren. Mit etwas abgeriebener Zitronenschale abschmecken. Die fein abgeriebene Zitronenschale verleiht dem Pesto eine ganz besonders weiche, frische Note. Nochmals gut durchrühren und in ein Marmeladenglas o. ä. füllen. Darauf achten, dass alles mit Olivenöl bedeckt ist.
Im Kühlschrank, offen gelagert, ist das Pesto über viele Wochen haltbar.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrxxxtrinity

Ich habe die Mengen Angaben von Olivenöl und Rapsöl vertauscht, weil ersteres zu dominant ist. Ansonsten könnte das Ganze mehr Salz vertragen.

09.04.2021 11:31
Antworten
timvoss1505

Die stiele machen das pesto sehr bitter das mach ich nie wieder

20.12.2020 13:00
Antworten
alexander_zug

Tolles Rezept. Habe es aus einer Mischung von Basilikum und Petersilie gemacht ca. 30:70 hat trotzdem hauptsächlich nach Basilikum geschmeckt mit einer leichten Petersilie Note. Die strünken haben für eine gute Bissfestigkeit gesorgt. Ich habe das Pesto auch Freunden geschenkt und alle waren begeistert. Herzlichen Dank. VG Alex.

13.09.2020 17:01
Antworten
enana

Also ich nehme für Mich und meinen Männe immer die Hälfte des Rezeptes (aber mit 30gr. Parmesan) und dann auf 300gr Spaghetti, dann sind wir zum kugeln pappensatt 😅 Ich kenne es so, das wenn man eine reichhaltige Soße wie Bolognese hat mit 100gr. Pro Person rechnet und bei Pesto mit 150gr. Nudeln pro Person. Vielleicht reicht das ja als Richtwert 😉 Das Grundrezept sollte also locker für 4 Personen reichen.

11.09.2020 00:44
Antworten
benjaminremus53

Guten Tag! Würden gerne das Rezept ausprobieren!Wir 3 Kinder und 2 Erwachsene! Wieviel sind den genau 1 Portion? Reicht das angegeben Rezept für uns alle nach den Angaben "für eine portion" oder muss ich dies 5 fach nehmen ?! Vielen lieben Dank

05.09.2020 13:22
Antworten
cweers

Gutes Rezept. Ich hab es etwas purer gemacht im Mörser. 6 Zutaten: Basilikum (nur Blätter) Pinienkerne (leicht angeröstet) Olivenöl (kaltgepresst) Knoblauch (frisch) Parmesan (frisch gerieben) Salz (aus dem Meer)

15.09.2012 14:57
Antworten
Herzilein1

Habe das Pesto nun schon 2x gemacht, es ist wirklich toll! Beim 2. Mal habe ich noch Rucola dazu und etwas Kürbiskernöl. Man kann variieren wie man will, das ist toll. Statt Parmesan passt auch Picorino super! Danke für das tolle Rezept!

26.08.2012 16:28
Antworten
inwong

Hallo Herzilein, vielen Dank für den netten Kommentar. Das freut mich wenn Dir das Rezept gut gelungen ist und schmeckt. Das gute an einfachen Rezepten ist, dass man da sehr vielfältig variieren kann. Dadurch kann jeder seinen ganz persönlichen (individuellen) Geschmack herausfinden. Nochmals vielen Dank für die Bewertungspunkte. Liebe Grüße Wolfgang

26.08.2012 16:55
Antworten
Skihase60

Hallo inwong, bei mir ist Pestotime. Vielen Dank für dein tolles Rezept. Einfach,schnell und soooo lecker. Hab noch eh bisl Walnußöl und Sesamöl dazu, da ich dieses nussige sehr liebe. Grüßle skihase60

27.06.2012 11:15
Antworten
inwong

Hallo Skihase60, vielen Dank für die Bewertungspunkte, freut mich sehr wenn es Dir geschmeckt hat. Ich probiere auch immer wieder verschiedene bzw. aromatisierte Öle aus (Orangenöl - der Hammer !!!!!!!!!!!!!!!!). Lieber Gruß Wolfgang

01.07.2012 15:26
Antworten