Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.04.2012
gespeichert: 22 (0)*
gedruckt: 174 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.06.2002
91 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

125 g Mehl
75 g Grieß
Ei(er)
  Salz
  Für die Füllung:
Süßkartoffel(n)
Möhre(n)
  Salz und Pfeffer
  Muskat
 evtl. Käse, gerieben, nach Wahl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Grieß, Mehl, Eiern und Salz einen Nudelteig kneten und diesen mindestens 1 Stunde in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit Süßkartoffeln und Möhren schälen, würfeln und in kochendem Salzwasser in ca. 15 Minuten gar kochen, abkühlen lassen, pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Man kann auch geriebenen Parmesan oder anderen Hartkäse zugeben.

Dann den Nudelteig mit der Nudelmaschine zu Teigblätter walzen. Ich walze bis Stufe 6 und bemehle den Teig zwischen den verschiedenen Walzstufen etwas, sonst ist er zu klebrig. Man kann den Teig auch mit der Nudelrolle walzen. Aus den Teigplatten werden z. B. mit einer Tasse Kreise ausgestochen. Die Kreise mit ein wenig Füllung belegen, die Ränder mit Wasser anfeuchten, zusammenklappen und die Ränder fest drücken. Dann die Tortellini zur üblichen Form zusammen drücken. Die Tortellini kann man auch auf Backpapier oder einer bemehlten Fläche länger liegen und trocknen lassen. In kochendem Wasser sind sie in höchstens 2 Minuten gar.

Anmerkung:
Ich mache die Tortellini immer in "Brodo", sie passen aber auch wie andere Tortellini zu Aufläufen, Soßen, etc.