Backen
Vegetarisch
Vegan
Weihnachten
Kekse

Rezept speichern  Speichern

Zimtsterne, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
bei 100 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 21.04.2012 3098 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Puderzucker
2 EL Zimtpulver
8 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
150 g Mandel(n), gemahlen
200 g Haselnüsse, gemahlen
1 EL Orangenschale, unbehandelt, abgerieben

Für den Guss:

n. B. Puderzucker
wenig Wasser
etwas Zimtpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
3098
Eiweiß
69,79 g
Fett
206,99 g
Kohlenhydr.
241,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten
Alle Zutaten für den Teig fest miteinander verkneten. Auf einer mit Alufolie ausgelegten Fläche ausrollen und mit einem Förmchen Sterne ausstechen. Bei Zimmertemperatur ca. 4 Stunden trocknen lassen.

Die Zimtsterne auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 250°C ca. 3 - 5 Minuten backen. Nicht zu lange im Ofen lassen, da sie sonst zu trocken werden. Die Plätzchen gut auskühlen lassen.

Aus gesiebtem Puderzucker, Zimt und wenigen Tropfen Wasser einen zähen Zuckerguss herstellen. Die Zimtsterne damit überziehen, gut trocknen lassen und in einer mit Alufolie ausgelegten Keksdose lagern.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chrizell

s Super Rezept, mache einfach mit zwei Löffeln kleine Häufchen sieht nicht so hübsch aus wie im Orginal geht aber viel schneller. Wir haben es auch schon mit weniger Zimt und 80 g klein gewürfelter getrockneter Ananas gebacken auch sehr lecker.

31.03.2020 16:42
Antworten
zinnimi

Ich habe sie zu Weihnachten gebacken und alle waren begeistert! Vielen Dank für das tolle Rezept. Den Teig habe ich mehrere Stunden stehen lassen und besser war es bei mir auch ohne Alufolie

02.01.2020 17:48
Antworten
nah_han

Geschmacklich super, der Teig ist aber nicht so leicht zu händeln. Also vielleicht lieber erst mal etwas weniger Wasser hinzugeben und beim ausrollen und ausstechen Mehl dazu nehmen...

23.12.2019 11:00
Antworten
Katharina_Victoria

Ich bin leider auch gar nicht mit dem klebrigen Teig zurechtgekommen. Hat nichts geholfen (Mehr Nüsse etc.). Ausrollen und Ausstechen war unmöglich. Trotz Mehl.

22.12.2019 17:11
Antworten
Sofasonne

Das Rezept backe ich jetzt schon mindestens das dritte Jahr. Es hat jedes Mal hervorragend geklappt! Allerdings sind die 8 EL Wasser unter Umständen zu viel. Ich fange mit 6 an, knete sehr gut durch (anstrengend...) und gebe evtl. noch etwas dazu. Meist werden es 7 EL. Es kommt auch darauf an, wie fein die Nüsse und Mandeln gemahlen sind. Ich lasse den Teig dann noch etwas ruhen, bekommt ihm meiner Meinung nach gut. Ich rolle einfach auf der bemehlten Arbeitsplatte aus, das geht super. Man sieht dann zwar im Ergebnis auf der Unterseite Mehlspuren, aber das ist mir lieber als das Foliengefummel. Schmecken toll! Für den Guss greife ich allerdings persönlich lieber zu Eiweiß-Guss. Von mir 5 Sterne.

20.12.2019 14:07
Antworten
FliegDings

Habe leider zu spät gelesen, dass die Backtemperatur bei 250° C liegen soll. Mein Backofen schafft max. 200° C. Damit funktioniert es auch; ich musste aber erst ein bisschen experimentieren. Das erste Blech war 17 Minuten drin, was zu lang war. Das zweite war 11 Minuten drin und das war genau richtig. Ich hätte nicht gedacht, das Kekse ohne Butter/Öl gut schmecken könnten. Doch das tun sie!

21.12.2013 19:02
Antworten
MichelBerlin

Suuuuuper lecker! Schmecken wahnsinnig gut und total nach Zimtsternen. Ich habe nur den Puderzucker größtenteils durch Vollrohrzucker ersetzt, um sie noch gesünder werden zu lassen ;)

08.12.2013 18:34
Antworten
vegantiger

Super Rezept! Zimtsterne werden bei mir sonst nie so richtig gut und nach dieser Anleitung sind sie echt perfekt geworden! Bilder folgen.

06.12.2013 15:10
Antworten
bu_ente

Super lecker! Richtig weich und schmecken nicht zu sehr nach Zimt, wobei ich bei der Glasur das Zimt auch weggelassen habe :-)

29.11.2013 17:52
Antworten
Geist92

Super Rezept! :) Sind mir beim ersten mal sehr gut gelungen :) Beim zweiten Backen hab ich leider nciht auf die Uhr geschaut und sie wurden zu hart..

23.12.2012 15:52
Antworten