Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.04.2012
gespeichert: 11 (1)*
gedruckt: 312 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.09.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Beinscheibe(n), vom Rind
Markknochen
Knochen, (Sandknochen)
300 g Kasseler, (Nackenkasseler) am Stück
100 g Speck, (Räucherspeck), marinierter, z. B. Tiroler Wurzelspeck
4 Scheibe/n Corned Beef, am besten frisch vom Metzger
5 m.-große Kartoffel(n), in kleinen Würfeln
2 Stange/n Porree, in halben, nicht zu dicken Ringen
2 m.-große Karotte(n), in kleinen Würfeln
1 kleiner Knollensellerie, in kleinen Würfeln, mit Stengeln und Grün
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten
1 m.-große Petersilienwurzel(n)
1 m.-große Pastinake(n), in kleinen Würfeln
1 Glas Bohnen, dicke
1 kleiner Spitzkohl, ohne Strunk, klein gewürfelt
1 Knolle/n Knoblauch, frisch, klein gehackt
1/2 Tube/n Tomatenmark, mit Würzgemüse
2 TL Öl, (Sonnenblumenöl)
4 Liter Wasser, circa
  Fleischbrühe, instant, oder Bouillon-Gelee
  Gemüsebrühe, instant, oder Bouillon-Gelee
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, rosenscharf
  Cayennepfeffer
  Liebstöckel, gemahlen
  Majoran, gerebelt
  Kümmel
  Zucker
  Selleriesalz
 n. B. Lorbeerblätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Knochen und die Beinscheibe in einem ausreichend großen Topf (mindestens 10 l) mit etwas Öl von allen Seiten anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen haben. Kasseler und den Würzspeck dazugeben und direkt das Wasser aufgießen, bis das Fleisch ca. 2 cm bedeckt ist. Dazu kommen ca. 1/2 TL Kümmelkörner und 2-3 Lorbeerblätter. Das Ganze einmal kräftig aufkochen lassen und dann den E-Herd auf 3-4 stellen. Das Ganze muss jetzt ca. 1,5 bis 2 Std. vor sich hin simmern (Zeit ist vom Fleisch abhängig, zu lang gibt es aber nicht). Wenn das Fleisch fertig ist, dieses mit den Knochen aus der Brühe holen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit kann man schon mal das Gemüse putzen und schneiden. Das Gemüse, außer dem Spitzkohl, in die Brühe geben, das Corned Beef, das Tomatenmark und den Zucker dazugeben, nun das Ganze zum Kochen bringen. Das Gemüse braucht ca. 15-20 Minuten, bis es bissfest ist.

Das grobe Fett vom Fleisch entfernen, dann das Fleisch in Würfel schneiden und zur Seite stellen. Das Knochenmark aus den Knochen auslösen, sehr fein hacken und in die Suppe geben. Wenn das Gemüse fertig gekocht ist, das restliche Fleisch mit Brühepulver bzw. dem Brühegelee (Menge nach Geschmack) dazugeben. Jetzt den Spitzkohl und das Glas mit den Bohnen komplett dazugeben, das Ganze noch einmal richtig aufkochen, damit sich das Brühepulver auflösen kann. Wenn der Kohl weich ist, nur noch mit den oben genannten Gewürzen und Kräutern abschmecken und fertig.

Anmerkungen:
Vorm Servieren würde ich noch das überschüssige Fett etwas abschöpfen, welches sich oben gesammelt hat. Es ist zwar nicht viel, aber das mag halt nicht jeder. Wie alle Eintöpfe schmeckt dieser natürlich auch aufgewärmt besser.