Backen
Kuchen
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kalter Hund-Schnitten

nach einem Rezept meiner Oma, mit Oblaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 19.04.2012



Zutaten

für
250 g Kokosfett
125 g Puderzucker, oder Zucker
1 Pck. Vanillezucker
50 g Kakaopulver
½ Flasche Rumaroma
2 Ei(er)
1 Pck. Oblaten, große rechteckige

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 35 Minuten
Schmelzen Sie das Kokosfett in einem Topf. Mischen Sie den Zucker, Vanillezucker, Kakao und das Rumaroma nach und nach unter das Kokosfett und lassen es etwas abkühlen, damit die Eier beim Unterrühren nicht gerinnen. Dann die Eier unterrühren.

Dann wird geschichtet. Dafür zunächst eine Schicht Oblaten in eine Auflaufform legen, die der Größe der Oblaten entspricht (oder die Oblaten entsprechend zuschneiden). Dann eine Schicht von der Kakao-Fettmasse darauf geben. So weiter machen, bis alles aufgebraucht ist. Schließen Sie mit einer Schicht Oblaten ab. Beschweren Sie das Ganze mit einem Brettchen, damit die oberste Oblate gerade bleibt. Lassen Sie den kalten Hund mindestens 4 Stunden im Kühlschrank durchziehen und fest werden. Anschließend können Sie ihn in kleine Stücke schneiden (ca. 2x2 cm). Im Kühlschrank aufbewahren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jasmin301292

Hallo habe eine Frage wenn man den kalterhund schneide fällt der mir immer auseinander bekomme keine Stücke hin ? Was habe ich falsche gemacht

16.12.2018 15:35
Antworten
biz_queen

Das tut mir leid, Doroeileen. Was hat denn nicht funktioniert?

28.11.2017 22:43
Antworten
doroeileen

bei mir hat es leider nicht funktioniert :(

26.11.2017 16:49
Antworten
katermogli

müssen die dann im Kühlschrank bleiben?

17.12.2015 18:30
Antworten
biz_queen

ich habe sie immer im Kühlschrank - auch wegen der rohen Eier ;)

02.12.2016 14:48
Antworten
feinedame

Wo bekommt man die großen Oblaten?

03.12.2014 11:50
Antworten
biz_queen

eigentlich in jedem größeren Supermarkt. Lidl, Aldi und Penny hab sie manchmal zur Weihnachtszeit - bei Rewe u. ä. gibt es sie auf jeden Fall.

03.12.2014 13:26
Antworten
biz_queen

*haben sie* sollte das natürlich heißen ;)

03.12.2014 13:27
Antworten
sabrina58089

Also ich habe es jetzt schon zwei mal versucht und immer ist es nichts geworden. Und es gibt wirklich nicht viele Dinge die mir nicht gelingen!

12.12.2013 20:24
Antworten
biz_queen

was ist denn schief gegangen? Ich vermute, die Masse war zu flüssig? Man muss sie 15-20 Min. im Kühlschrank abkühlen lassen bevor man sie auf die Oblaten gibt. Zwischendurch immer umrühren. Die Masse wird dann streichfähig. Sorry, den Punkt hatte ich vergessen einzufügen... Versuch es doch nochmal - für den Geschmack lohnt es sich ;) Ich habe am Montag wieder welche gemacht. mjam... Bilder werden hoffentlich bald freigeschaltet.

25.12.2013 23:36
Antworten