Schneeflocken-Plätzchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Ei, ergibt ca. 130 Stück.

Durchschnittliche Bewertung: 3.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 19.04.2012 3403 kcal



Zutaten

für
250 g Butter oder Margarine oder gemischt
100 g Puderzucker
250 g Speisestärke
60 g Mehl
2 Beutel Vanillinzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3403
Eiweiß
8,63 g
Fett
208,80 g
Kohlenhydr.
374,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Puderzucker, Mehl und Speisestärke sieben und alles mit dem Vanillinzucker zur weichen Butter geben. Daraus einen leicht cremigen Teig kneten.

Dann relativ kleine Kugeln formen, diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit einer Gabel in Form drücken. Aber nicht zu dünn drücken und die Plätzchen nicht zu eng legen. Es werden ca. 130 Plätzchen.

Bei ca. 160°C etwa 15 - 20 Minuten hell backen. Die Plätzchen müssen nicht braun werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GerryMuc

Das mit dem Zerlaufen passierte mir bisher nie. Allerdings halte ich mich an das Rezept meiner Mutter (eine begnadete Kuchen/Plätzchenbäckerin): Die Unterschiede sind Kaltstellen und 125gr Mehl: Teig Übernacht kaltstellen und vor dem Backen das Blech mit den Rohlingen nochmal kurz in den Kühlschrank, ich werde es jetzt mal mit weniger Mehl probieren, ich denke dann zergehen sie noch besser auf der Zunge.

12.12.2020 13:20
Antworten
Scarlettfischer

Leider total verlaufen... Kann es wirklich gar nicht Empfehlen

01.12.2020 21:17
Antworten
wuschelmaus982

Ist mir auch passiert. Hab dann den Rest des Teiges einfach 30 Minuten in den Kühlschrank

02.12.2020 09:58
Antworten
groebler

Das Rezept steht diesen Monat im "Ratgeber Frau und Familie" auf Seite 11. Allerdings werden dort 150 g Mehl verwendet. Das ist wohl die Ursache, dass es bei einigen nicht so geklappt hat. Meine Plätzchen kamen genauso wie auf dem Bild aus dem Backofen und sie schmecken sooooo lecker.

02.12.2019 11:26
Antworten
mewi

Ich habe noch eine Tüte Vanillepudding unter den Teig gemischt. Dadurch ist mein Teig zwar ein bisschen auseinander gegangen, aber nicht so verlaufen wie es hier vielfach geschildert wurde. Die plätzchen sind bei meiner Familie gut angekommen.

09.12.2018 15:14
Antworten
DjamilaDeluxe

Hallo hab das rezept heute ausprobiert und leider sind die kekse so sehr zerlaufen das ich ein bleich voller teig hatte. Kann mir jemand sagen was ich falsch gemacht habe????

30.12.2013 17:06
Antworten
sheelchen53

ging mir genauso, obwohl genau nach Anleitung gemacht. Ich hatte ein "Riesen-Schneeflöckchen", tut dem Geschmack aber keinen Abbruch. :-))

06.12.2016 15:55
Antworten
Waldi74

meine sind auch total zerlaufen und waren ungenießbar... schade

07.12.2016 10:11
Antworten
sheelchen53

Also, meine schmeckten so, wie sie schmecken sollen, nur waren sie leider am Stück :-)

07.12.2016 12:22
Antworten
bunke

Habe die Plätzchen mit etwas Kokosraspeln bestreut, sind prima geworden.

15.12.2013 22:26
Antworten