Backen
Herbst
Kuchen
Vegetarisch
Vollwert
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cremiger Apfel-Pudding Kuchen mit Zimt

aromatisch, Mürbeteig eifrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.04.2012



Zutaten

für

Für den Teig:

350 g Mehl
100 g Margarine
100 g Zucker
30 g Stärkemehl ODER:
½ Pck. Puddingpulver, Vanille
1 EL Essig
4 EL Milch, (Soja-), evtl. mehr

Für den Belag:

500 ml Milch, (Soja-)
70 g Stärkemehl und
etwas Vanillepulver ODER:
1 ½ Pck. Puddingpulver, Vanille-
2 EL Zucker
2 Äpfel
1 TL, gehäuft Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Diese Mürbeteig-Variante enthält etwas weniger Fett als der Klassiker, ist geschmacklich aber sehr ähnlich, mir sogar viel lieber und nicht so schuhsohlenartig.
Ich habe je die Hälfte Vollkorn- und helles Weizenmehl genommen. Soja-Reis-Milch lässt sich gut verarbeiten und schmeckt lieblicher als Kuhmilch. Die Füllung ist vollmundig cremig.
Die Apfelsorte kann nach Geschmack gewählt werden. Am besten eignen sich solche, die weder mehlig noch sehr saftig sind. Eigene und Bio-Äpfel müssen nicht geschält werden. Im fertigen Kuchen ist keine Schale mehr zu merken und es gibt dem Kuchen noch mehr Aroma.

Zubereitung:
Mehl, Zucker und 30 g Stärke (oder ½ Päckchen Puddingpulver) mischen und mit Margarine, Essig und 4 EL Milch verkneten. Evtl. etwas mehr Milch dazugeben, bis ein kompakter Teig entsteht. Diesen kühl stellen.
Äpfel in 1 cm dicke Spalten schneiden. Dabei das Gehäuse entfernen.

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze heizen.
Eine Springform (wenn nötig, vorher mit Backpapier auslegen oder fetten) mit 2/3 des Teiges bedecken, Boden und etwa 3 cm Rand. Boden dicht mit Äpfeln belegen. 15 min. auf mittlerer Schiene backen.

Milch mit restlichem Puddingpulver (bzw. Stärke und Vanillepulver), 2 EL Zucker und 1 gehäuften TL Zimt verrühren und unter Rühren aufkochen; Topf von der Kochstelle nehmen.

Nun die Äpfel glatt mit Pudding bedecken und restlichen Teig als Streusel darauf verteilen.
Weitere 20 bis 30 min. backen, bis die Streusel etwas braun werden. Am besten noch leicht warm genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wildwiese

Danke für die nette Bewertung! Stimmt natürlich, Hafermilch ist noch besser. Der Teig ist wegen des eingesparten Fettes nicht genau wie gewohnter Mürbeteig. Das find ich gerade gut, weil es nicht so schmierig im Mund ist, aber das ist wie immer Geschmackssache. :)

23.03.2014 21:05
Antworten
Samy83

Der Kuchen ist einfach zu machen, dauert nicht lang und die Kombination aus Vanillepudding und Äpfeln finde ich klasse. Ich habe Dinkelmehl verwendet und Hafermilch, da wir versuchen, nach Möglichkeit die Sojaprodukte einzuschränken. Ich selbst fand den Teig dann geschmacklich und von der Konsistenz etwas zu "hefeteigartig", ich würde das nächste Mal die Streusel etwas anders machen (etwas "buttriger"). Meinem Mann hat er aber sehr gut geschmeckt, daher 4 Sterne :)

23.03.2014 15:38
Antworten